Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

ESCAPE präsentiert Ergebnisse über Phaeocystis-dominierte Ökosysteme

Das Projekt Entangled Sulphur and CArbon cycles in Phaeocystis-dominated Ecosystems" (ESCAPE) wird seine Ergebnisse im August im Laufe von zwei aufeinanderfolgenden wissenschaftlichen Symposia an der Universität Groningen, Niederlande, präsentieren:

- A. Zweites International...

25 August 1999 - 25 August 1999
Niederlande

Das Projekt Entangled Sulphur and CArbon cycles in Phaeocystis-dominated Ecosystems" (ESCAPE) wird seine Ergebnisse im August im Laufe von zwei aufeinanderfolgenden wissenschaftlichen Symposia an der Universität Groningen, Niederlande, präsentieren:

- A. Zweites Internationales Symposion über Biologische und Umweltchemie of DMS(P) und verwandte Verbindungen, vom 25. bis 28. August 1999;
- B. Die Rolle von Phaeocystis in Biogeochemischen Meereszyklen und -fluß, vom 28. bis 30. August 1999.

ESCAPE ist ein vom Programm MAST der Europäischen Kommission gesponsertes Forschungsprojekt (Auftragsnummer: MAS3-CT96-0050) und eines der Projekte, die unter der Schirmherrschaft von ELOISE (European Land-Ocean Interaction Studies) zusammengebracht werden.

Ziel des Projekts ESCAPE ist es, die im Meer ablaufenden Schwefel- und Kohlenstoffzyklen sowie die Wechselwirkungen zwischen diesen Zyklen in Küstenökosystemen zu verstehen, die von der Phytoplanktongattung Phaeocystis beherrscht werden, damit der Fluß dieser Verbindungen zur Atmosphäre und zu den Sedimenten hin geschätzt werden kann.

Weitere Informationen erteilt:

Symposionsekretariat
Jacqueline Stefels
Universität Groningen
Abteilung Meeresbiologie
PO Box 14
NL-9750 AA Haren
Niederlande
Tel. +31-50-3632253; Fax +31-50-3632261
E-mail: j.stefels@biol.rug.nl