Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

'Grüne Chemie ist Thema eines Sommerkurses

Junge Forscher der Chemie und im Bereich industrieller chemischer Prozesse sind eingeladen, sich für die Teilnahme an einem Sommerkurs über grüne Chemie zu bewerben. Der Sommerkurs findet vom 6. bis 12. September 1999 in Venedig, Italien, statt.
Dieses ist die zweite von insg...

6 September 1999 - 6 September 1999
Italien

Junge Forscher der Chemie und im Bereich industrieller chemischer Prozesse sind eingeladen, sich für die Teilnahme an einem Sommerkurs über grüne Chemie zu bewerben. Der Sommerkurs findet vom 6. bis 12. September 1999 in Venedig, Italien, statt.
Dieses ist die zweite von insgesamt drei Veranstaltungen, die vom italienischen interuniversitären Konsortium Chemie für die Umwelt (INCA) innerhalb der Aktivität 4 des Ausbildungs- und Mobilitätsprogramms für Forscher (TMR) der Europäischen Union organisiert wurde.
Geeignete Teilnehmer sind junge Akademiker, Forscher mit akademischem Abschluß und Forscher aus der Industrie, die ihren Wohnsitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union haben und jünger als 35 Jahre sind. Zugelassene Teilnehmer erhalten ein Vollstipendium, in dem die Kosten für Reise, Unterkunft und Verpflegung enthalten sind.
Die Veranstaltung zielt darauf ab, Akademiker und junge Forscher mit dem geeigneten wissenschaftlichen und technologischen Know-how zu versorgen, um einer Vermeidung der Umweltverschmutzung aus chemischer Sicht näher zu kommen. Bei den Vorträgen handelt es sich um informelle Präsentationen durch anerkannte Experten.
In diesem Jahr geht der Sommerkurs auf folgende Themen ein:
- saubere chemische Verfahren
- alternative Lösungsmittel in Synthesen
- Photochemie
- Katalyse
- neue Reaktionen
- neues Ausgangsmaterial und neue Produkte.
Auf einer Posterpräsentation werden Auszeichnungen für hervorragende Leistungen in der Forschung innerhalb der grünen Chemie präsentiert. Außerdem werden interaktive Diskussionen geführt.
Die Forschungspolitik und die Forschungsförderung im Rahmen der grünen Chemie werden unter der Teilnahme von Vertretern der Europäischen Kommission ebenfalls angesprochen.Weitere Informationen unter der INCA-Website:
URL: http://www.unive.it/inca/