Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

Konferenz zu Systembiologie und synthetischer Biologie, Heidelberg, Deutschland

Am 7. und 8. November veranstalten EMBL (Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie) und EMBO (Europäische Organisation für Molekularbiologie) in Heidelberg, Deutschland, eine gemeinsame Konferenz mit dem Titel: "Systems and synthetic biology: scientific and social implic...

7 November 2008 - 7 November 2008
Deutschland

Am 7. und 8. November veranstalten EMBL (Europäisches Laboratorium für Molekularbiologie) und EMBO (Europäische Organisation für Molekularbiologie) in Heidelberg, Deutschland, eine gemeinsame Konferenz mit dem Titel: "Systems and synthetic biology: scientific and social implications" (Systembiologie und synthetische Biologie: wissenschaftliche und gesellschaftliche Folgen).

Systembiologie und synthetische Biologie sind miteinander verknüpfte, neue Forschungsbereiche des frühen 21. Jahrhunderts. Ihnen wurde auch über die wissenschaftliche Welt hinaus viel Aufmerksamkeit geschenkt. Jetzt scheint die Zeit gekommen, um gemeinsam ihr wissenschaftliches Betätigungsfeld abzustecken und ihre gesellschaftliche Bedeutung zu klären. Dafür sind gemeinsame Bemühungen erforderlich, die Denkansätze der Wissenschaftler und anderer Beteiligter zu vereinen und sich darüber auszutauschen, welche Bedeutung die in der Systembiologie/synthetischen Biologie bevorstehende Arbeit hat, in welcher Umgebung diese Arbeit durchzuführen ist und welcher Art die individuellen, eventuell auftretenden Probleme sind.

Von vornherein sollten die möglichen Vorteile, aber auch die gesellschaftlichen, ethischen und sicherheitsrelevanten Bedenken der Systembiologie/synthetischen Biologie angesprochen werden, sodass sich diese neuen Wissenschaftszweige mit dem Vertrauen der Öffentlichkeit weiterentwickeln können. Dies sind einige der Hauptthemen, die im Mittelpunkt der Konferenz stehen werden.Für weitere Informationen klicken Sie bitte
hier