Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

"Workshop über die Generierung linguistischer Beschreibungen von Daten", Brüssel, Belgien

Der "Workshop über die Generierung linguistischer Beschreibungen von Daten" (Workshop on generating linguistic descriptions of data) findet vom 10. bis 13. Dezember 2012 in Brüssel in Belgien statt.

Die linguistische Beschreibung von Daten (LDD) ist der Prozess des Beschreib...

10 Dezember 2012 - 10 Dezember 2012
Belgien

Der "Workshop über die Generierung linguistischer Beschreibungen von Daten" (Workshop on generating linguistic descriptions of data) findet vom 10. bis 13. Dezember 2012 in Brüssel in Belgien statt.

Die linguistische Beschreibung von Daten (LDD) ist der Prozess des Beschreibens der relevanten Aspekte eines Datensets für einen menschlichen Nutzer in Textform. Diese Daten verfügbar zu machen ist wichtig aufgrund der wachsenden Menge gespeicherter Daten, die Unternehmen, Organisationen und der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Menschen interessieren sich immer mehr für Daten die sie persönlich betreffen, zum Beispiel über ihre beruflichen Aktivitäten und die privaten Stromrechnungen, aber auch für freiverfügbare Daten über Themen von allgemeinem Interesse wie das Wetter, Verschmutzung, Verkehr und Preise.

LDD verfügt über ein erhebliches Potential und kann sowohl den Organisationen, als auch den Menschen dabei helfen, regelmäßig verständliche Berichte und Aktualisierungen von Daten zu erhalten, die sie interessieren, aber auch Zusammenfassungen bei Bedarf, ohne dass sie dabei Experten für die Darstellung von Wissen und dem Maß der Unsicherheit werden müssen.

Ziel dieses Workshops ist die Schaffung eines Forums zur Diskussion der neusten Entwicklungen auf dem Gebiet der linguistischen Beschreibung von Daten. Themen sind u.a.:
- Ableitung von Assoziationsregeln für die LDD;
- Lernen von Regeln für die Inhaltsbestimmung;
- Ableitung von Konzepten aus den Daten;
- Ableitung von Mustern und Diskursmodellen für die Diskursplanung;
- syntaktische Realisation von aus den Daten abgeleitetem Wissen;
- Sammeln von Daten und Botschaften für die LDD;
- Architektur von LDD-Generatoren;
- Modellierung der Semantik linguistischer Begriffe;
- Auswahl und Bestimmung von Inhalten für die LDD;
- linguistische Mensch-Maschine-Interaktion für Datenzugang und Beschreibung;
- Unsicherheiten der Sprache;
- Modelle für die Abschätzung der Relevanz linguistischer Expressionen;
- Anwendungen von LDD.Weitere Informationen sind abrufbar unter: http://elvex.ugr.es/icdm2012/