Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

Paneuropäische Zusammenarbeit und Technologietransfer

Am 28. August 1996 wird in Zakopane, Polen eine "Sondertagung" mit dem Thema "Paneuropäische Zusammenarbeit und Technologietransfer" veranstaltet. Die Organisation dieser Veranstaltung liegt bei der Schlesischen Technischen Hochschule (Polen). Sie wird jedoch von der Europäisc...

28 August 1996 - 28 August 1996
Polen

Am 28. August 1996 wird in Zakopane, Polen eine "Sondertagung" mit dem Thema "Paneuropäische Zusammenarbeit und Technologietransfer" veranstaltet. Die Organisation dieser Veranstaltung liegt bei der Schlesischen Technischen Hochschule (Polen). Sie wird jedoch von der Europäischen Kommission unterstützt. Die Tagung umfaßt zwei Sitzungen über Kooperation, eine Podiumsdiskussion und eine Sitzung mit dem Thema Technologietransfer.

Die erste Sitzung mit dem Titel "Kooperationsaussichten" ist einer Vorstellung der FTE-Programme der Europäischen Union vorbehalten. Dabei werden Grundsätze, Ziele und Inhalt der Programme behandelt und spezifische Merkmale ihrer Funktionsweise erläutert. Diese Darstellung stellt insbesondere auf die Methodik und technische Fragen ab, die für europäische kooperative Forschung Vorbedingungen sind.

Die darauffolgende Sitzung mit dem Titel "Kooperation in der Praxis" besteht aus Beiträgen, in denen über Erfahrungen mit Kooperationsprojekten im Rahmen von ESPRIT, TEMPUS, COPERNICUS, COST und anderen europäischen Programmen berichtet wird.

Die Podiumsdiskussion mit dem Titel "Zusammenarbeit über die elektronische Post hinaus auf INTERNET-Basis" soll sich mit Möglichkeiten zur verbesserten Zusammenarbeit durch fortschrittliche Internet-Anwendungen befassen.

Die Sitzung zum Thema Technologietransfer mit dem Titel "Techno-Park, die passende Umgebung für eine Übertragung der Forschungsergebnisse auf die Industrie" konzentriert sich auf Wege für die positive Nutzung von Synergiewirkungen von Forschung und Industrie.

Beiträge für die Veranstaltung (Länge bis zu acht Seiten) sind (in englischer Sprache) vor dem 4. Mai 1996 einzureichen. Alle akzeptierten und eingeladenen Beiträge, sowie eine Zusammenfassung der Podiumsdiskussion, werden in einem gesonderten Konferenzbericht veröffentlicht.

Der "Sondertagung" folgen zwei parallel ablaufende Workshops:

- Workshop über "Konstruktive Methodologien für die Signalverarbeitung": 29. bis 31. August 1996;
- Arbeitskonferenz "Gleichzeitiges Design von Hardware und Software": 29. bis 31. August 1996.

Vorschläge für Konferenzbeiträge werden an folgende Anschrift erbeten:

IRESTE
Mr. Adam Pawlak
La Chantrerie
CP 3003
F-44087 Nantes Cedex 03
E-mail: apawlak@ireste.fr

Europäische Kommission
GD III - Industrie
Mr. Marco Cecchini
200 rue de la Loi (N105 5/43)
B-1049 Brussels
E-mail: marco.cecchini@dg3.cec.be
Tel. +32-2-2968028; Fax +32+2+2968387

oder

Schlesische Technische Hochschule Ms. Maria Rzepka
Institut für Elektronik
ul.Akademicka 16
44-100 Gliwice
Polen
Tel. +48-32-371988; Fax +48-32-372225
E-mail: dmsp-96@boss.iele.posl.gliwice.pl

Weitere Auskünfteerhalten Sie auch über das World Wide Webunter:

http://www.kp.dir.de/IT-NCP/benefit/e95wosp.htm
http://www.kp.dlr.de/IT-NCP/benefit/eve95wo.htm

Verwandte Artikel

29 August 1996
Polen

17 Oktober 2013

29 August 1996
Polen

17 Oktober 2013