Skip to main content

Event Category

Veranstaltung

Article available in the folowing languages:

Beseitigung vorrangiger Schmutzstoffe aus Abwasser und Wasserläufen in der Umwelt

Ein Seminar unter dem Titel "Beseitigung vorrangiger Schmutzstoffe aus Abwasser und Wasserläufen in der Umwelt" soll am 22. Juni 1996 in Ispra, Italien, am Institut für Umweltbelange (JRC Environment Institute) der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission...

22 Juni 1996 - 22 Juni 1996
Italien

Ein Seminar unter dem Titel "Beseitigung vorrangiger Schmutzstoffe aus Abwasser und Wasserläufen in der Umwelt" soll am 22. Juni 1996 in Ispra, Italien, am Institut für Umweltbelange (JRC Environment Institute) der Gemeinsamen Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission abgehalten werden.

Das Seminar gehört zu einer Reihe von "Blauen Seminaren", die von der GFS zur Untersuchung wassertechnischer Fragen organisiert werden. Die Ergebnisse der Seminare sind zur Verwendung durch die mit Fragen der Umwelt-/Wasserforschung und -industrie befaßten Task Force der Kommission bestimmt. Diese Task Force spielt eine koordinierende Rolle im Rahmen der FTE Programme der Gemeinschaft, welche darauf ausgerichtet sind, die Forschung auf vorrangige Gebiete hinsichtlich Umwelt und Wasser zu konzentrieren.

Das Seminar soll Einzelheiten über die jüngsten Entwicklungen bei der Behandlung verschmutzter Wasserläufe vermitteln, in denen sich vorrangige Schmutzstoffe wie Schwermetalle und Pestizide befinden. Es sollen u.a. Beispiele folgender Entwicklungen vorgestellt werden:

- Weitergehende Oxidationsverfahren zur Beseitigung von Atrazin;
- Ionenaustausch und -sorption bei anorganischen Stoffen;
- Photokatalyse zur Beseitigung phenolhaltiger Stoffe;
- Neue Arten von Aktivkohle zur Beseitigung von Schmutzstoffen.

Weitere Informationen erhältlich bei:

Joint Research Centre
Mr Giovanni Bidoglio
Environment Institute
I-21020 Ispra (VA)
Tel. +39-332-789383
E-mail: giovanni.bidoglio@jrc.it

Verwandte Artikel