Skip to main content

Magnetic Nanohybrids for Cancer Therapy

Projektbeschreibung

Zusammenarbeit für Nanopartikel in der Krebstherapie

Nanotechnologie, die Erforschung extrem kleiner Partikel, bietet in der medizinischen Forschung immenses Anwendungspotenzial. Eisenoxid-Nanopartikel werden bei der Behandlung, Diagnose und Operation von Krebs schon in der nahen Zukunft eine zentrale Rolle spielen. Das Projekt MaNaCa schafft eine Grundlage für die Forschung und die wissenschaftliche und technologische Effizienz. Die Armenische Akademie der Wissenschaften (IPR-NAS) wird dazu mit der Aristoteles-Universität Thessaloniki in Griechenland und der Universität Duisburg-Essen zusammenarbeiten. Allen dreien wird für drei Jahre das Beratungsunternehmen Intelligentsia Consultants Sarl beim Thema magnetische Nanohybride für den Einsatz in der Krebstherapie zur Seite stehen.

Aufforderung zur Vorschlagseinreichung

H2020-WIDESPREAD-2018-03
Andere Projekte für diesen Aufruf anzeigen

Koordinator

INSTITUTE FOR PHYSICAL RESEARCH OF NATIONAL ACADEMY OF SCIENCES OF ARMENIA
Adresse
Gitavan 2
0203 Ashtarak
Armenien
Aktivitätstyp
Research Organisations
EU-Beitrag
€ 356 662,50

Beteiligte (3)

ARISTOTELIO PANEPISTIMIO THESSALONIKIS
Greece
EU-Beitrag
€ 173 587,50
Adresse
Kedea Building, Tritis Septemvriou, Aristotle Univ Campus
54636 Thessaloniki
Aktivitätstyp
Higher or Secondary Education Establishments
UNIVERSITAET DUISBURG-ESSEN
Deutschland
EU-Beitrag
€ 189 250
Adresse
Universitatsstrasse 2
45141 Essen
Aktivitätstyp
Higher or Secondary Education Establishments
INTELLIGENTSIA CONSULTANTS SARL
Luxemburg
EU-Beitrag
€ 78 612,50
Adresse
35 Cite Am Wenkel
8086 Bertrange
Aktivitätstyp
Private for-profit entities (excluding Higher or Secondary Education Establishments)