Skip to main content

A medical device for airflow simulation of the human upper airways

Projektbeschreibung

Zeit- und kosteneffizientes Gerät verschafft Erleichterung bei Nasenobstruktion

Etwa 260 Millionen Menschen in Europa leiden an einer unzureichenden Nasenatmung. Dabei kann die Luft nicht ungehindert durch die Nase fließen. Eine chirurgische Behandlung geht für die Erkrankten sowie den Staat aber mit Risiken und hohen Kosten einher. Das spanische Unternehmen NASAL hat jetzt ein medizinisches Gerät entwickelt, das auf einer Computeranalyse der Fluiddynamik im Nasenrachenraum basiert. Dabei werden die Luftstrommuster der Person erfasst, was wesentlich mehr medizinische Daten liefert als konventionelle Techniken. Das eingebaute virtuelle chirurgische Instrument wird dazu beitragen, dass Gesundheitssysteme Zeit und Geld einsparen. Um die Lösung weiter auszubauen und für den Markteintritt vorzubereiten, wird das EU-finanzierte Projekt NASALFLOW eine Machbarkeitsstudie zur technischen, kommerziellen und finanziellen Tragfähigkeit durchführen.

Aufforderung zur Vorschlagseinreichung

H2020-SMEInst-2018-2020-1
Andere Projekte für diesen Aufruf anzeigen

Koordinator

LABORATORIO DE SISTEMAS AVANZADOS DE FLUJO AEREO NASAL SL
Adresse
Calle Fortunata Y Jacinta 23 1c
28020 Madrid
Spanien

Auf der Karte ansehen

Aktivitätstyp
Private for-profit entities (excluding Higher or Secondary Education Establishments)
EU-Beitrag
€ 50 000