Skip to main content
European Commission logo print header

BRAIN-ACTUATED SPINAL CORD STIMULATION TO RESTORE GAIT AFTER PARALYSIS

Projektbeschreibung

Stimulation des Rückenmarks als Therapie bei Lähmung

Rückenmarksverletzungen führen zu schweren Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit. Die Lebensqualität der Betroffenen sinkt deutlich und für die Angehörigen sowie die Gesellschaft insgesamt entstehen beträchtliche Kosten. Das EU-finanzierte Projekt BRAINGAITstrebt an, eine Neurotechnologie zu entwickeln, mit der die Gehfähigkeit von gelähmten Personen wiederhergestellt wird. Grundkonzept der Behandlung ist eine gezielte elektrische Stimulation des Rückenmarks, die das Rückenmark unterhalb der verletzten Stelle reaktiviert und die vom Gehirn ausgehenden Restsignale verstärkt. Willkürliche Bewegungen können nur wiederhergestellt werden, wenn die lokale Stimulation und das Restsignal des Gehirns zeitgleich auftreten. Die therapeutische Wirksamkeit der kabellosen Verknüpfung zwischen Gehirn und Rückenmark wurde am Tiermodell eines nichtmenschlichen Primaten mit Rückenmarksverletzung validiert. Als nächstes sollen die technische und die vorschriftsmäßige Machbarkeit des Projekts für eine Anwendung beim Menschen geschaffen werden.

Ziel

Spinal cord injury (SCI) leads to severe motor impairments that significantly alter the quality of life of affected people and incur substantial cost for families and society. The ideas developed within the framework of our ERC starting and Consolidator grants led to the development of neurotechnologies that restored walking in paralyzed individuals. This treatment involves the delivery of targeted electrical spinal cord stimulation protocols that reactivate the spinal cord below the injury and amplify the residual commands from the brain. Crucial to the recovery of voluntary movements is the temporal coincidence between the location of the stimulation and the residual command from the brain. To achieve a perfect synchronization, we directly linked decoding of motor intention from brain recordings to the modulation of spinal cord stimulation protocols. We validated the therapeutic efficacy of this wireless brain-spine interface in a nonhuman primate model of SCI. Here, we aim to establish the technical and regulatory feasibility of this wireless brain-spine interface in humans, develop additional intellectual property, and prepare the path to the commercialization of this revolutionary neurotechnology.

æ

Koordinator

ECOLE POLYTECHNIQUE FEDERALE DE LAUSANNE
Netto-EU-Beitrag
€ 150 000,00
Adresse
Batiment ce 3316 station 1
1015 Lausanne
Schweiz

Auf der Karte ansehen

Region
Schweiz/Suisse/Svizzera Région lémanique Vaud
Aktivitätstyp
Higher or Secondary Education Establishments
Links
EU-Beitrag
Keine Daten

Begünstigte (1)