Skip to main content

EURAXESS SERVICE NETWORK FAROE ISLANDS

Article Category

Article available in the folowing languages:

Färöer-Inseln und Informationen für ansässige Forscher

Ein EU-Team brachte das EURAXESS-Mobilitätsnetzwerk auf die Färöer. Lokale Kontaktstellen (LKS) wurden bei Forschungs- und anderen Agenturen eingerichtet, während das Projekt Schulungen organisierte und Informationen über das Leben auf den Inseln veröffentlichte.

Klimawandel und Umwelt

Die Färöer liegen zwischen Norwegen und Island, nördlich von Schottland, und die Inselgruppe ist ein autonomer Teil Dänemarks. EURAXESS ist ein europäischer Informationsdienst zur Unterstützung der Mobilität von Forschern. Mit der Unterstützung von EU-Mitteln baute das Projekt ESNFO (EURAXESS service network Faroe Islands) ein Netz von Mobilitätszentren und LKS an Forschungseinrichtungen und Behörden auf. Darüber hinaus hat das Projekt zur Politikgestaltung auf nationaler und europäischer Ebene beigetragen. Im Januar 2013 wurde beim färöischen Forschungsrat die Faroese Bridgehead Organisation gegründet. Die Organisation ist für die Koordinierung des Mobilitätsnetzwerks zusammen mit anderen EURAXESS-Mitgliedern verantwortlich. Ein Management-Team wurde gegründet und danach ein Projektinitiierungsdokument veröffentlicht. Die neu gegründete Lenkungsgruppe traf sich erstmals im Februar 2013. Bis Ende März 2013 wurden zusätzlich zu den Agenturen des privaten Sektors und mehrerer Regierungsbehörden an neun Forschungseinrichtungen LKS ernannt. Das Projekt etablierte Kommunikationskanäle mit einer Vielzahl von Regierungsbehörden, die ein Interesse an Fragen der Mobilität haben. Von diesen und anderen Behörden wurden Informationen über Leben und Arbeiten auf den Färöer-Inseln gesammelt und auf dem Färöer EURAXESS Web-Portal veröffentlicht. Das Projekt führte zwei Workshops zu Fragen der Mobilität für das Personal der Servicezentren sowie zwei Ausbildungsseminare für LKS durch. Anweisungen an relevante Mitarbeiter wurden als Handbuch zusammengestellt und auch auf dem Web-Portal veröffentlicht. In ähnlicher Weise wurden umfassende Unterlagen über alle Aspekte des Lebens auf den Färöern als Mobility Guide für Forscher aus dem Ausland veröffentlichten. ESNFO integrierte die Färöer-Inseln in das EURAXESS-Netzwerk und unterstützte die Inselbehörden bei der Beantwortung von Anfragen zur Mobilität von Forschern. Das Projekt wurde im Jahr 2014 abgeschlossen. Das Ministerium für Bildung, Forschung und Kultur, der färöische Forschungsrat und die Verwaltung der Universität Färöer Inseln werden zusammenarbeiten, um den kontinuierlichen Betrieb der EURAXESS-Dienste zu gewährleisten.

Schlüsselbegriffe

Färöer-Inseln, lokale Kontaktstellen, Forschermobilität

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich

Wissenschaftliche Fortschritte
Digitale Wirtschaft
Klimawandel und Umwelt

3 Februar 2021