Skip to main content

Sustainable Lifestyles 2.0: End User Integration, Innovation and Entrepreneurship

Article Category

Article available in the folowing languages:

Neue Wege zur Erreichung eines nachhaltigen Lebensstils in Europa 

Eine EU-Initiative erforschte die innovativen und unternehmerischen Rollen von Endnutzern bei der Gestaltung einer umweltfreundlichen Wirtschaft in ganz Europa.

Digitale Wirtschaft
Industrielle Technologien
Gesellschaft
Grundlagenforschung

Das von der EU finanzierte Projekt EU-INNOVATE (Sustainable lifestyles 2.0: End user integration, innovation and entrepreneurship) untersuchte die aktive Rolle der Nutzer bei der Beeinflussung nachhaltiger Lebensstile und dem Übergang zu einer umweltfreundlichen Wirtschaft in Europa. Um seine Ziele zu erreichen, prüfte das Projekt neue Handlungsweisen in Richtung einer nachhaltigeren Gesellschaft, die mehr benutzerzentriert und benutzergetrieben sind. Es erforschte die kreativen, innovativen und unternehmerischen Rollen der Nutzer bei der Entwicklung neuartiger nachhaltiger Produkte, Dienstleistungen und Systeme. Die Arbeit begann mit der Analyse der vergangenen und der gegenwärtigen Rollen der Nutzer, um Einblick in die Evolution von nicht nachhaltigen europäischen Lebensstilen zu liefern. Mit diesen Erkenntnissen prüfte das Team von EU-INNOVATE, wie gleichzeitige Veränderungen bei Lebensmitteln, Wohnen, Mobilität und Energie zu einem nachhaltigen Lebensstil sowohl kurz- als auch langfristig führen können. Die Projektpartner konzentrierten sich auf die Integration von Nutzern in unternehmensorientierte Nachhaltigkeitsinnovationen. Dazu gehören organisatorische Formen, Kultur, Strukturen und Führungsstile, die die Integration von Nutzern in unternehmerische Nachhaltigkeitsprozesse fördern. Sie betrachteten Nachhaltigkeits-Erfindungen durch Nutzer, Unternehmertum und Einführungen und studierten neuartige Geschäftsmodelle, von denen erwartet wird, dass sie den Übergang zu zukünftigen, nachhaltigen Lebensweisen erleichtern. Die Forscher maßen die Auswirkungen von zukünftigen Trends vor dem Hintergrund von Nachhaltigkeitsinnovation durch Nutzer und Unternehmertum. Der Schwerpunkt lag auf der politischen Dimension von Nachhaltigkeitsinnovation durch Nutzer und Unternehmertum. In dieser Hinsicht beurteilten sie die derzeitigen Politiken und Instrumente auf kommunaler, regionaler, nationaler und EU-Ebene, die die Nutzerintegration, die Erfindung und das Unternehmertum im Rahmen von Nachhaltigkeit beeinflussen. Die Projektmitglieder schufen ein umfassendes Rahmenwerk für Institutionen und Akteure, die die Nutzerintegration und die Nutzerinnovation beeinflussen und möglicherweise zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen können. Schließlich lieferten sie konkrete Empfehlungen für Innovatoren, Unternehmer, Manager, Unternehmen und politische Entscheidungsträger. EU-INNOVATE brachte neue Erkenntnisse zum Einfluss der Menschen auf den nachhaltigen Wandel. Industrie und Regierungen werden davon profitieren, dass die Nutzer ihr innovatives und unternehmerisches Potenzial nutzen können, um nachhaltige Übergänge zu fördern.

Schlüsselbegriffe

Nachhaltige Lebensstile, Endverbraucher, umweltfreundliche Wirtschaft, EU-INNOVATE, Unternehmertum 

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich