Skip to main content

Manipulation of Images in Real-time for the creation of Artificially Generated Environments

Article Category

Article available in the folowing languages:

Innovatives Produktionstool unterstützt Konvergenz der Medien

Die traditionell als unabhängig betrachteten Medien, wie TV, Rundfunk und Internet, können nun mit gleichlaufender Produktion und teilweise gleichzeitigem Senden kombiniert werden. Erzielt wird dies mit dem Redaktionssystem MIRAGE. Dieses wurde entwickelt, um ein universelles, plattformunabhängiges und kosteneffektives Werkzeug für die Übertragung von Produktionsumgebungen bereitzustellen.

Digitale Wirtschaft

Hohe Produktionskosten für TV-, Rundfunk- und Internetprogramme können nun mittels des MIRAGE-Redaktionssystems gesenkt werden, für dessen Betrieb lediglich ein Produktionsteam erforderlich ist. Das System eignet sich außerdem für elektronische Verlagsunternehmen, denn sie können das systemspezifische Retrieval- und Verbreitungssystem für Informationen nutzen. MIRAGE ist ein universelles, plattformunabhängiges, umfassendes Multimedia-Produktions- und Entwicklungsumfeld, welches einen schnelleren Austausch von Informationen und Inhalten ermöglicht. Die systembezogene Schulung des Redaktionspersonals kann leicht und in weniger als einer Woche vom vorhandenen Personal durchgeführt werden. Das macht MIRAGE besonders attraktiv, denn dadurch wird der Bedarf an Fachpersonal für die technische Unterstützung so gering wie möglich gehalten. Auf einer anderen Ebene ist es mit MIRAGE möglich, eine Website aus Echtzeiteingaben zu erstellen und diese Eingaben zu verwalten. Dies ist ein besonders nützliches Feature für Kunden, die Probleme der Live-Produktion lösen müssen, wie sie etwa bei Nachrichtensendungen entstehen können. Um das MIRAGE-System vorzuführen, wurde ein trimediales Show-Format entwickelt, das sich als interessantes Unterhaltungsformat für neue TV-Kanäle mit interaktiven Dienstleistungen oder für digitale TV-Programme erweisen könnte. Berücksichtigt man die Tatsache, dass ein TV-Format, um künftig Erfolg zu haben, eine speziell definierte Zielgruppe anziehen muss, kann man davon ausgehen, dass eine trimediale hochinteraktive Show mit den spezifischen Stärken eines jeden Mediums die Aufmerksamkeit eines interessanten, aktiv beteiligtem Publikums auf sich ziehen wird. Ein solches Redaktionssystem ist daher besonders von Vorteil für alle Akteure in der Multimedia-Produktion, in erster Linie für Bild- und Tonübertragungseinrichtungen und Produktionsanstalten. Nützliche Links: http://www.prosoma.lu http://www.cordis.lu/ist/98vienna/xmirage.htm

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich