Skip to main content

Unlocking the European Union convergence region potential in genetics

Article Category

Article available in the folowing languages:

Wiedereingliederung von Forschern

Das estnische Forschungszentrum EBC (Estonian Biocentre) warb als Teil eines regionalen Exzellenzentrums (Centre of Excellence, CoE) EU-Mittel zur Rekrutierung und Ausbildung von Forscherpersonal ein. Diese vorbildlichen Aktivitäten resultierten in einer beeindruckenden Veröffentlichung von Fachartikeln.

Gesundheit

Gegründet wurde das EBC 1986 als unabhängiges staatliches Forschungszentrum für Forschungs- und Technologieentwicklung (FTE) in der Gen- und Zelltherapie. Seit dem EU-Beitritt Estlands 2004 arbeitet das Land intensiv am Ausbau seiner Forschungsprogramme. Mit EU-Strukturfonds konnte die Forschungsinfrastruktur des EBC wesentlich verbessert werden. Um auch auf internationaler Ebene Erfolg zu haben, müssen international renommierte Spitzenforscher und hervorragende Nachwuchsforscher rekrutiert werden, was nun mit EU-Fördermitteln über das Projekt ECOGENE vom EBC beispielhaft realisiert wurde. Die Förderung wurde in die Anwerbung neuen Forscherpersonals aus dem Ausland und zur Mobilisierung von schlecht oder ungenutztem Potenzial investiert. Für letzteres gewährte ECOGENE ausgewählten Kandidaten, die in den Vereinigten Staaten oder anderen Ländern forschen, drei Arten von Wiedereingliederungshilfen. Sechs der Grants wurden Frauen nach der Rückkehr aus dem Erziehungsurlaub zuerkannt, um sich wieder in die Thematik einzuarbeiten. Die Fördermittel unterstützen Aktivitäten wie Konferenzreisen, Studienaufenthalte, den Ankauf von Fachliteratur und andere wirkungsvolle Eingliederungshilfen. Angeregt wurden auch der bilaterale Forschungsaustausch im Rahmen kurzzeitiger Studienaufenthalte und die Vorbereitung gemeinsamer Forschungsförderanträge. Weiterhin wurden durch Fördermittel von ECOGENE sechs Postdoktorandenstellen, sechs Nachwuchsforscherstellen und zwei leitende Forschungspositionen am EBC eingerichtet. Hervorragende Resultate des EBC sind der Ausbau von Forscherkapazitäten durch Anwerbung estnischer und ausländischer Forscher. So konnte sich das Forschungszentrum international profilieren, vor allem über die 60 Fachbeiträge, die das EBC in international renommierten unabhängigen Fachzeitschriften veröffentlichte. Neben den Fördermitteln aus dem siebenjährigen Forschungsprogramm von 2008 bis 2015 wurde dem EBC gemeinsam mit der Universität Tartu nun der Status Exzellenzzentrum für Genomik zuerkannt. Die Finanzierung durch ECOGENE förderte die Aufstockung von Forscherpersonal am EBC, um wichtige neue Infrastrukturen wirksam auszuschöpfen. Die Projektergebnisse leisten einen dauerhaften Beitrag für die estnische Forschung, die internationale Forschergemeinschaft und Öffentlichkeit, die von der Umsetzung der Forschungsergebnisse profitieren können.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich