Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Wissenschaftliche Folgemaßnahmen der Innovationsuntersuchung der Gemeinschaft (CIS)

Die Europäische Kommission, GD XIII, hat eine Ausschreibung für Studien betreffend die wissenschaftlichen Folgemaßnahmen der Innovationsuntersuchung der Gemeinschaft (CIS) veröffentlicht. Diese Studien werden im Rahmen des INNOVATION-Programms durchgeführt. 1997 wurde in den ...

Die Europäische Kommission, GD XIII, hat eine Ausschreibung für Studien betreffend die wissenschaftlichen Folgemaßnahmen der Innovationsuntersuchung der Gemeinschaft (CIS) veröffentlicht. Diese Studien werden im Rahmen des INNOVATION-Programms durchgeführt. 1997 wurde in den Mitgliedstaaten sowie Norwegen und Island eine zweite CIS-Untersuchung der Innovationsmaßnahmen in Unternehmen eingeleitet und von einzelstaatlichen Statistik-Behörden und -Instituten durchgeführt. Die im Rahmen dieser Ausschreibung zu erbringenden Leistungen stützen sich auf diese empirischen Resultate. Die Studien umfassen 3 wesentliche Interessengebiete, die in 16 Lose unterteilt sind: - beste Nutzung der erhaltenen CIS-Daten mit dem Ziel, diese Daten zu analysieren und Schlußfolgerungen für die Innovationspolitik zu ziehen (7 Studien geplant); - Integration der Erfahrungen von gemeinschaftlichen und einzelstaatlichen Innovationsuntersuchungen, insbesondere von CIS I und II, hinsichtlich der Methodologie künftiger Innovationsuntersuchungen sowie neuer Ansätze für die in den Mitgliedstaaten durchgeführten Innovationsuntersuchungen (7 Studien geplant); - Kombination der CIS-Daten mit zusätzlichen innovationsrelevanten Informationen aus anderen Quellen, um festzustellen, inwiefern CIS-Daten mit unternehmensrelevanten Daten anderer einzelstaatlicher Untersuchungen kombiniert werden können und inwiefern der Zugang zu empirischen Innovationsdaten aus Forschungstätigkeiten und anderen inoffiziellen Erhebungen zu verbessern ist (2 Studien geplant). Die vorgeschlagenen Verträge haben eine Laufzeit von 12 Monaten. Die Ausschreibungsunterlagen sind erhältlich bei: Europäische Kommission GD XIII - Telekommunikation, Informationsmarkt und Nutzung der Forschungsergebnisse Herr K. Schwall rue Alcide de Gasperi (EUFO 2268) L-2920 Luxembourg Tel. +352-430133809; Fax +352-430132100. Die Ausschreibungsunterlagen können auch über die CORDIS-Website abgerufen werden: http://cordis.europa.eu/