Skip to main content

DIAbetes Trans-national Research Advancement for INvestigators

Article Category

Article available in the folowing languages:

Die Karriere in der Diabetesforschung voranbringen

Der International Diabetes Federation zufolge gilt Diabetes als eine moderne Epidemie, an der weltweit mehr als 400 Millionen Menschen leiden. Die Förderung der Wahrnehmung von Diabetes und die Prävention als Anliegen der Gesellschaft sind von größter Bedeutung.

Grundlagenforschung
Gesundheit

Diabetes reduziert die Lebenserwartung und verringert die Lebensqualität der Betroffenen. Im Lauf der Zeit kann die Krankheit lebenswichtige Organe wie Herz, Blutgefäße, Nieren und Nerven schädigen, was chronische lebensbedrohliche Morbiditäten bewirkt. Derzeit ist Diabetes auf Platz sieben der Todesursachen in der Welt zu finden. Das Centro de Investigación Biomédica en Red (CIBER) in Madrid, Spanien, und insbesondere der Bereich für Diabetes und damit verbundene Stoffwechselstörungen (area of diabetes and associated metabolic disorders, CIBERDEM) riefen das EU-finanzierte Mobilitätsprogramm DIATRAIN (Diabetes trans-national research advancement for investigators) ins Leben. Hauptziel war es, den erfahrenen Forscherinnen und Forschern, sowohl den CIBER-Mitarbeitern als auch den Fachkräften von ausländischen Institutionen, einzigartige Chancen auf eine Laufbahnentwicklung im Bereich Diabetes sowie der damit assoziierten Stoffwechselerkrankungen anzubieten. Im Einzelnen unterstützte das CIBERDEM Outgoing Mobility Programme (COMP) Stipendien in nicht-spanischen Forschungseinrichtungen, während das CIBERDEM Incoming Mobility Programme (CIMP) erfahrene Forscherinnen und Forscher in den CIBERDEM-Forschungsgruppen rekrutierte. Während des DIATRAIN-Programms wurden insgesamt acht COMP-Stipendien und vier CIMP-Stipendien vergeben. Die Kandidaten wurden auf Basis wissenschaftlicher Verdienste und Erfahrungen ausgewählt. Abgesehen von den wertvollen wissenschaftlichen Erfahrungen für die teilnehmenden Forscher gab das Programm ihnen Hilfestellung dabei, ihre Fertigkeiten, Kenntnisse und Kompetenzen durch die Teilnahme an einschlägigen internationalen Veranstaltungen, Kursen und Workshops zu verbessern. Die Forscher untersuchten verschiedene Aspekte der Diabetesepidemiologie, Genetik und Epigenetik sowie molekulare Einflussfaktoren auf die Funktion der Inselzellen der Bauchspeicheldrüse. Außerdem wurden regenerative medizinische und zukunftsweisende Therapien auf Grundlage neuartiger therapeutischer Ziele entwickelt, während man signifikante Einblicke in die Progression von Typ-II-Diabetes gewinnen konnte. Als direktes Ergebnis dieser Stipendien bildeten sich neue Kooperationen zwischen Forschungsgruppen mit ähnlichen Interessen im Bereich Diabetes, die sich hoffentlich in Zukunft in Form von mehr Forschungsförderung bewähren werden. Die Untersuchungsergebnisse haben das Feld von Diabetes und Stoffwechselstörungen vorangebracht und die Übertragung von Resultaten in die klinische Praxis beschleunigt. Insgesamt werden sie dazu beitragen, Krankheiten zu verhindern und den Beginn von Komplikationen zu verlangsamen, wodurch die Lebensqualität von Diabetikerinnen und Diabetikern verbessert wird.

Schlüsselbegriffe

Diabetes, CIBER, DIATRAIN, Mobilitätsprogramm, Stipendium

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich

Wissenschaftliche Fortschritte
Gesundheit

20 September 2021