Skip to main content

SmartGrids ERA-NET

Article Category

Article available in the folowing languages:

Ermöglichen einer nachhaltigen Stromversorgung in Europa

Ein EU-finanziertes Projekt legte den Grundstein für die Entwicklung eines intelligenten, robusten und effektiven Stromnetzes, das in der Lage ist, zukünftige Anforderungen zu genügen. Es war auch die Grundlage für das ERA-Net SmartGrids Plus, das im Jahr 2015 gestartet wurde.

Energie

Einige Herausforderungen werden mit der Aufrüstung des europäischen Stromnetzes in Verbindung gebracht, die bei ihrem ersten Einsatz auf dem neuesten Stand der Technik waren. Das Projekt "Smartgrids ERA-NET" Projekt (SMARTGRIDS ERA-NET) adressierte dies durch die Entwicklung grenzüberschreitender Forschungsaktivitäten zur Beschleunigung der Entwicklung einer intelligenten europäischen elektrischen Infrastruktur. Auf dieses folgte ERA NET SMARTGRIDS PLUS. Letzteres ist wichtig, um den europäischen Aktionsplan "Energiepolitik für Europa" erfolgreich umzusetzen. SMARTGRIDS ERA-NET ist ein Netzwerk von Managern, die für die Finanzierung von Forschung zu intelligenten Stromnetzen im Rahmen der nationalen und regionalen Programme zuständig sind. Das Netzwerk ist eng mit der Politik und der europäischen Industrie verbunden. Die Projektaktivitäten verfolgen das Ziel, europäische, nationale und regionale Forschungsprogramme aneinander auszurichten, was zu einer effizienteren und schnelleren Bereitstellung öffentlich kofinanzierter Forschung und technologischer Entwicklung führt. Das Projekt trug auch zur Vorbereitung einer gemeinsamen Ausschreibung des Netzwerks des Europäischen Forschungsraums (ERA-NET) unter Horizont 2020 bei. Drei länderübergreifende Gespräche - elektrische Transportsysteme, Stromverteilungssysteme und Regulierungsfragen - wurden ausgeführt und neun Vorhaben finanziert. Obwohl einige Projekte noch nicht abgeschlossen sind, schuf SMARTGRIDS ERA-NET neue Verbindungen zwischen Forschung und Industrie in mehreren europäischen Ländern. Artikel wurden in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht und Projektergebnisse wurden durch mehrere Workshops und Veranstaltungen verbreitet. SMARTGRIDS ERA-NET kooperierte auch mit anderen verwandten EU-geförderten Projekten und Netzwerken. Dazu gehörten International Smart Grid Action Network (ISGAN), die Europäische Technologieplattform (ETP) SmartGrids und European Electricity Grid Initiative (EEGI). Gemeinsame Aktivitäten führten zur Ausarbeitung der strategischen Forschungsagenda 2035, der EEGI Roadmap 2010-2018 und zum detaillierten Umsetzungsplan 2010-2012 sowie zum Europäischen Strategieplan für Energietechnologie (SET-Plan). SMARTGRID-ERA-NET bildeten die Grundlage für ERA-NET SMARTGRIDS PLUS, was im Jahr 2015 gestartet wurde. An diesem ERA-Net beteiligen sich 21 Länder. Weitere Informationen finden Sie hier. SMARTGRIDS ERA-NET soll die europäische Stromversorgung zur Stromerzeugung aus erneuerbarer Energien im großen Maßstab und zu einem hohen Maß Stromerzeugungstechnologien in kleinem Maßstab befähigen. Die neue Smart-Grid-Architektur ermöglicht eine zuverlässige, kostengünstige und nachhaltige Zukunft der Stromversorgung in der EU.

Schlüsselbegriffe

Nachhaltiger Strom, intelligente Netze, elektrische Infrastruktur, Smart Grid, Strom aus erneuerbaren Energien

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich