Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

GFS schreibt Studie zur Untersuchung von Hautirritationen aus

Die Gemeinsame Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission hat eine Ausschreibung für eine Studie zur Untersuchung von Hautirritationen mit nicht-invasiver Technologie sowie freiwilligen Versuchspersonen veröffentlicht. Das Ziel des Europäischen Instituts für die Bewer...

Die Gemeinsame Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission hat eine Ausschreibung für eine Studie zur Untersuchung von Hautirritationen mit nicht-invasiver Technologie sowie freiwilligen Versuchspersonen veröffentlicht. Das Ziel des Europäischen Instituts für die Bewertung alternativer Methoden (ECVAM) ist, die Protokolle für die Untersuchung menschlicher Hautirritationen mit nicht-invasiver Technologie dahingehend zu definieren und zu optimieren, dass diese für einen Transfer zwischen den Laboratorien, eine geregelte Anwendung, die Erstellung eines Zielplans sowie für quantitative menschliche Daten geeignet sind und mit Daten aus "in vitro"-Untersuchungen zu Hautirritationen verglichen werden können. Im Rahmen der Studie sollen Protokolle für die mit nicht-invasiver Technologie durchgeführte Untersuchung von Materialien im Hinblick auf Hautirritationen (akuter sowie chronischer Art) bei freiwilligen Versuchspersonen, die mit betreffenden Materialien in Berührung gekommen waren, entwickelt und standardisiert werden. Die Dauer des Auftrags beträgt maximal 30 Monate.Weitere Auskünfte erteilt: Referat Unterstützung der Verwaltung Gemeinsame Forschungsstelle Institut für Gesundheit und Verbraucherschutz Frau A. Cerutti Ispra Italien Tel.: +39 03 32 78 97 83 Fax: +39 03 32 78 62 35

Verwandte Artikel