Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Feldversuche und Labortests in Zusammenhang mit Saatgut

Die GD Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission hat eine Ausschreibung für Feldversuche und Labortests in Zusammenhang mit Saat- und Fortpflanzungsgut veröffentlicht. Die fachgebundenen Maßnahmen werden Folgendes beinhalten: - Organisation und Durchführun...

Die GD Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission hat eine Ausschreibung für Feldversuche und Labortests in Zusammenhang mit Saat- und Fortpflanzungsgut veröffentlicht. Die fachgebundenen Maßnahmen werden Folgendes beinhalten: - Organisation und Durchführung von Feldversuchen und Labortests - Organisation eines Treffens mit Experten der zuständigen Behörden (Expertenkomitee) der Mitgliedstaaten und Berichterstattung Beide Dienstleistungen sind für jedes einzelne Los auszuführen. Die vorgeschlagenen Lose sind: Gräser; Mais; Weizen; Kartoffeln; Baumwolle; Sojabohnen; Raps; Sonnenblumen; Untersuchung von Saatgut gemäß des Beschlusses 98/320/EWG der Kommission; Tomaten; Schalotten; Hopfen; Saatblumen; Blumenzwiebeln; Zierpflanzen und Zwetschgen (Prunus domestica L.). Der Bieter muss Proben für jedes einzelne Los erwerben, die bei den zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten zur Durchführung der vergleichenden Versuche und Tests eingereicht werden müssen. Die Zielsetzung ist: - die von den mit der Leitung der Kontrolle beauftragten zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten angewandten technischen Methoden der Zertifizierung von Saatgut und/oder Fortpflanzungsgut zu harmonisieren, um gleichwertige Resultate zu erhalten und für jedes Los zu überprüfen, ob das Saatgut und/oder Fortpflanzungsgut, das innerhalb der Gemeinschaft verkauft wird (dies schließt auch aus Drittländern importiertes Saatgut und/oder Fortpflanzungsgut ein), den zu erfüllenden Anforderungen entspricht; - durch die gemeinsame Inspektion im Feld oder im Labor eine einheitliche Bewertung betreffend die Entwicklung der eingereichten Proben im Vergleich zu den offiziellen Anforderungen für die Zertifizierung zu erreichen und die Ergebnisse der Inspektion im Vergleich zur Angemessenheit der Versuche und Tests vor dem Hintergrund der Vertiefung der technischen sowie der wissenschaftlichen Kenntnisse zu diskutieren. Die Dauer des Auftrags hängt mit den spezifischen Anforderungen jedes individuellen Loses zusammen. Der Auftrag kann zwei Mal verlängert werden.Weitere Auskünfte erteilt: Europäische Kommission Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz Rue de la Loi/Wetstraat 200 B-1049 Brüssel Tel.: +32-2-299 2257 Fax: +32-2-295 6043 Der Bewerber muss in seinem Antrag den (die) Titel des (der) Lose(s), für das (die) er Informationen anfordert, angeben.