CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
CORDIS

Article Category

Inhalt archiviert am 2022-12-21

Article available in the following languages:

Busquin: Forschungspolitik ist ein Katalysator für die nachhaltige Entwicklung

Die EU-Forschungspolitik sollte laut Forschungskommissar Busquin, der sich am 6. Juli im Rahmen einer Einführung für die Presse zum Thema "Forschung zur nachhaltigen Produktion" äußerte, als treibende Kraft und Katalysator für die nachhaltige Entwicklung agieren. Der Europäis...

Die EU-Forschungspolitik sollte laut Forschungskommissar Busquin, der sich am 6. Juli im Rahmen einer Einführung für die Presse zum Thema "Forschung zur nachhaltigen Produktion" äußerte, als treibende Kraft und Katalysator für die nachhaltige Entwicklung agieren. Der Europäische Rat hat vergangenes Jahr zwei Herausforderungen und strategische Ziele für Europa ausgemacht, nämlich die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit und die Förderung der nachhaltigen Entwicklung. Wie die Europäische Kommission betont, verfügt sie bereits über eine Strategie der nachhaltigen Entwicklung und hat vier Veranstaltungen durchgeführt, sodass sie demonstrieren kann, wie ihre Forschungsmaßnahmen die nachhaltige Entwicklung in der EU finanziell fördern und stärken. "Mit dieser Strategie sollen alle relevanten EU-Politikbereiche auf die drei Aspekte der nachhaltigen Entwicklung - Wirtschaftswachstum, sozialer Zusammenhalt und Umweltschutz - ausgerichtet werden", sagte Kommissionsmitglied Busquin. Unter Verweis auf die Bedeutung der Innovation in der industriellen Forschung, meinte das Kommissionsmitglied: "Wie die Industrie der Motor der Wirtschaft ist, ohne die weder Wachstum noch nachhaltige Entwicklung möglich wäre, sind Innovation und Forschung von entscheidender Bedeutung in der Abstimmung des Wirtschaftswachstums mit den zahlreichen Kriterien für die nachhaltige Entwicklung". Neben ihrer Funktion als treibende Kraft und Katalysator sollte die EU-Forschungspolitik laut Busquin außerdem die Integration der europäischen Forschungsanstrengungen fördern, da die Zukunft der europäischen Wirtschaft ohne eine Gesamtvision nicht möglich sei. Die EU-Politik sollte im Übrigen auf die Förderung von Privatinvestitionen und die Stärkung der gemeinschaftlichen politischen Maßnahmen hinwirken. Dies betreffe z. B. die Kontrolle und Prävention von Umweltverschmutzung, das europäische Ökozeichen und die Aufstellung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften sowie finanziellen Rahmenbedingungen, welche die Innovation fördern.