CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
CORDIS

Article Category

Nachrichten
Inhalt archiviert am 2023-01-01

Article available in the following languages:

Studie über Umweltmanagementsysteme in KMU - Vorinformation

Die GD Unternehmen der Europäischen Kommission hat eine Vorinformation zu einer Ausschreibung für eine Studie über Faktoren, Politiken und Initiativen, die der Einführung von Umweltmanagementsystemen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) dienlich sind, veröffentlicht. Di...

Die GD Unternehmen der Europäischen Kommission hat eine Vorinformation zu einer Ausschreibung für eine Studie über Faktoren, Politiken und Initiativen, die der Einführung von Umweltmanagementsystemen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) dienlich sind, veröffentlicht. Die Studie soll im Rahmen des laufenden Projekts der GD Unternehmen "Beste" Verfahren (i.e. Benchmarking (vergleichende Untersuchung)) für Umweltmanagementsysteme (EMS) bei KMU durchgeführt werden. Das Projekt soll nationale und regionale/lokale Faktoren, Politiken und Initiativen untersuchen und vergleichen, die der Einführung und der Anwendung von EMS bei KMU dienlich sind, und zwar sowohl auf formaler (ISO 14001 und EMAS) als auch auf weniger formaler Ebene. Auf der Grundlage der substanziellen Vorleistungen der Kommission und staatlicher Experten soll der Auftragnehmer unterstützend bei der Identifizierung von guten/besten Praktiken tätig werden. Des Weiteren soll er Bedingungen für eine erfolgreiche Einführung untersuchen und die maßgeblichen Ergebnisse in Form eines Berichts veröffentlichen. Die Arbeiten sind in enger Zusammenarbeit mit nationalen Experten und der Kommission auszuführen. Gute/beste Praktiken beziehen sich auf Aspekte wie etwa organisatorische Vorkehrungen, strategische Einbettung (z.B. in Form von freiwilligen Vereinbarungen), finanzielle und technische Hilfe, horizontale und vertikale Netzwerke, angepasste und weniger formale Ansätze hinsichtlich EMS sowie immaterielle und materielle Leistungen für Unternehmen mit EMS. Der Auftragswert wurde auf 70.000 Euro veranschlagt.Die Vorinformation ist abrufbar unter: http://ted.eur-op.eu.int/udl?request=Seek-Deliver&language=de&docid=124388-2002