CORDIS
Forschungsergebnisse der EU

CORDIS

Deutsch DE

Results Packs

Deutsch DE

Sicherere Luftfahrt in Europa am Start

Die massive Zunahme des Luftverkehrs in den vergangenen 20 Jahren unterstreicht die entscheidende Bedeutung von Sicherheitsmaßnahmen. Die Europäische Union verfolgt das Ziel, bis 2050 zur sichersten Flugregion weltweit zu werden und dabei die Zahl der Unfälle im gewerblichen Luftverkehr auf weniger als einen bei zehn Millionen Flügen sowie die Unfallziffer bei nichtgewerblichen Flügen um 80 % im Vergleich zum Jahr 2000 zu senken. Forschung und Innovation sind somit die wesentlichen Zutaten für den Erfolg. Dieses Results Pack rückt sechs EU-finanzierte Projekte in den Mittelpunkt, welche die Flugroute weisen, auf welcher dieses Ziel letztlich zu erreichen ist.

INDUSTRIELLE TECHNOLOGIEN

VERKEHR UND MOBILITÄT

© European Union, 2017

Fliegen ist tatsächlich eine der sichersten Verkehrsarten, wobei Europa in dieser Hinsicht eine wirklich sehr gute Bilanz vorzuweisen hat. Angesichts des stetig zunehmenden Verkehrsaufkommens und der Tatsache, dass in Europa ungefähr 150 Fluggesellschaften beheimatet sind, ist jedoch festzustellen, dass unsere Himmelsgegend immer belebter und voller wird. Folglich unternimmt die Europäische Kommission alle Anstrengungen, um zu gewährleisten, dass neue Technologien entwickelt und eingesetzt werden, um die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Unfälle und Opfer weiter zu senken (siehe z. B. Bericht „Flightpath 2050 – Europe’s Vision for Aviation“ (Flightpath 2050 – Europas Vision für die Luftfahrt) und EU-Luftverkehrsstrategie 2015 (2015 Aviation Strategy). Es gibt mehrere zentrale Bereiche, auf welche sich die von der EU finanzierten Forschungs- und Innovationsanstrengungen konzentrieren. Dazu zählen die Thematisierung von Aspekten der Konstruktion, Fertigung und des Betriebs von Flugzeugen und Infrastrukturen, die Schadensbegrenzung gegenüber den Auswirkungen von Extremwetterlagen und anderen Gefahren aus der natürlichen Umwelt und die Verringerung der Einflussnahme von Humanfaktoren und menschlichem Versagen auf die aktive und passive Sicherheit. Außerdem können intelligente und integrierte Verkehrssysteme sowie Konnektivitätsanwendungen nützliche Werkzeuge für eine verbesserte Flugsicherheit darstellen. Überdies ist die Aufrechterhaltung eines hohen Niveaus an Sicherheit am Himmel nicht nur eine europäische Aufgabe, sondern eine wahrhaft globale Herausforderung. Internationaler Zusammenarbeit kommt daher grundlegende Bedeutung zu, um die Netzwerksicherheit und die Entwicklung von weltweit vereinbarten Regeln und Normen zu gewährleisten, die zudem ein heißes Hauptthema für die EU-Forschung darstellen und ein unbedingt notwendiges Rahmenwerk für die spannenden technologischen Lösungen ergänzen und bereitstellen, für die sich die europäischen Forscher und die Industrie einsetzen. Dieses CORDIS Results Pack nimmt sechs EU-finanzierte Projekte ins Visier, die den Blick auf den Himmel richten, um konkrete und wegweisende Lösungen zur Erhöhung der Luftfahrtsicherheit in Europa zu schaffen. Diese Resultate werden außerdem dazu beitragen, die weltweit führende Rolle der europäischen Luftfahrtindustrie in Hinsicht auf die Wettbewerbsfähigkeit und die Bereitstellung der besten Produkte und Dienstleistungen weiter auszubauen. Der europäische Luftverkehr kann auf eine lange Geschichte der Innovation und weltweiten Zusammenarbeit zurückblicken, in deren Sinne für den zukünftigen Erfolg, vor allem in der Welt des einundzwanzigsten Jahrhunderts, in der es gilt, immer mehr, noch schneller und mit weniger verfügbaren wirtschaftlichen Ressourcen zu realisieren, unbedingt weiter gehandelt werden muss.

Verwandte Results Packs