Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Überarbeitung der Leitlinien für das Auditing von computergestützten Reservierungssystemen

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Gegenstand: Überarbeitung der Prüfungsrichtlinien für computergestützte Buchungssysteme; Vergabestelle: Europäische Kommission, GD VII (Verkehr). Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tend...

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Gegenstand: Überarbeitung der Prüfungsrichtlinien für computergestützte Buchungssysteme; Vergabestelle: Europäische Kommission, GD VII (Verkehr). Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen: Im Rahmen dieses Vertrags sollen die Prüfungsrichtlinien für computergestützte Buchungssysteme geprüft werden, die erstmals 10/1994 von der Kommission veröffentlicht wurden. Die Prüfung wird unter Berücksichtigung der Erfahrungen durchgeführt, die bei den ersten Jahresprüfungen von computergestützten Buchungssystemen in der EU gemäß Artikel 21 a des Verhaltenskodex für computergestützte Buchungssysteme (geänderte Verordnung des Rates 3089/93) gesammelt wurden. Nach Artikel 21 a ist ein Systemverkäufer gefordert, um sicherzustellen, daß die Übereinstimmung des computergestützten Buchungssystems mit den technischen Anforderungen gemäß Artikel 4 a und 6 des Kodex durch einen unabhängigen Betriebsprüfer kontrolliert wird. In den Richtlinien sind die Art und das Format des Berichts und der Beurteilung angegeben, die nach dem Kodex gefordert sind, einschließlich eines Mindestprüfungsprogramms, auf dem der Bericht und die Beurteilung basieren sollten. Der Berater erhält von den Systemverkäufern und ihren Betriebsprüfern Auskünfte, anhand derer er feststellen kann, in welchem Umfang im Prüfungsprozeß von den Richtlinien Gebrauch gemacht wurde sowie die Gründe für eventuelle Abweichungen vom empfohlenen Prüfungsablauf. Er wird weiterhin untersuchen, inwiefern die genaue Kontrollzielstellung der gegenwärtigen Richtlinien sowie deren Prüfungsablauf und Tests ausreichend sind, um die Einhaltung der Vorschriften in Artikel 4 a und 6 abzusichern und ob alle Betriebstests dazu geeignet sind. Unter Verwendung der durch die oben beschriebene Überprüfung erzielten Ergebnisse und in Zusammenarbeit mit einer Arbeitsgruppe aus Technikern für computergestützte Buchungssysteme soll der Berater eine überarbeitete Version der Prüfungsrichtlinien ausarbeiten, die dem Prüfungsbericht beizufügen ist.