Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Naturbasierte Lösungen – Vorteile und Chancen

Die Vorteile und Chancen, die naturbasierte Lösungen angesichts der globalen und gesellschaftlichen Herausforderungen bringen, waren nie relevanter, wichtiger oder dringender erforderlich als heute.

Klimawandel und Umwelt

Über alle Zeitalter hinweg und auf dem gesamten Planeten haben Zivilisationen immer versucht, die Kraft der Natur zu zügeln und zu nutzen – oftmals mit einigem Erfolg (kurz- oder langfristig), aber manchmal auch auf eine Weise, die zu großen sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Schäden geführt hat. Dennoch haben die vom Menschen herbeigeführte globale Erwärmung, der Klimawandel, die Umweltzerstörung und der Verlust der biologischen Vielfalt – verursacht durch Verschmutzung, verlorene oder beschädigte natürliche Lebensräume und die Ausbreitung von Städten – vor allem unterstrichen, wie unsere Gesellschaften Ökosysteme verändern, wie wir auf deren Vorteile zugreifen oder ihre Dienstleistungen nutzen und wie wir uns selbst vor natürlichen Bedrohungen und Naturkatastrophen schützen. Die Europäische Kommission definiert naturbasierte Lösungen als „Lösungen, die von der Natur inspiriert und unterstützt werden, die kosteneffizient sind, gleichzeitig ökologische, soziale und wirtschaftliche Vorteile bieten und zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit beitragen; diese Lösungen bringen durch lokal angepasste, ressourcenschonende und systemische Interventionen mehr und vielseitigere Natur sowie natürliche Aspekte und Prozesse in Städte, Landschaften und Meereslandschaften.“ Weiter betont sie, dass „naturbasierte Lösungen der biologischen Vielfalt zugute kommen und die Bereitstellung zahlreicher Ökosystemdienstleistungen unterstützen müssen“. Städtische und ländliche Gemeinden sind gleichermaßen auf „konventionelle“ Infrastrukturen und Systeme für Wasserversorgung, Heizung, Beleuchtung, Entwässerung, Kühlung und andere Dienstleistungen wie Orte zum Treffen oder Entspannen angewiesen. Die Beweise zeigen, dass diese älteren Systeme und Technologien sich angesichts der globalen Veränderungen, deren Auswirkungen immer stärker und häufiger zu spüren sind, möglicherweise nicht mehr für ihren jeweiligen Zweck eignen. Die Dringlichkeit dieser Aspekte geht einher mit der Notwendigkeit, das tief verwurzelte und oftmals sehr wertvolle kulturelle Erbe, die rechtlichen Rahmenwerke, die Regierungssysteme und berufliche sowie private Normen, die nach und nach, also über Jahrtausende hinweg, entstanden sind, schnell zu verändern. Die Netzwerke und Systeme, die aufgebaut wurden, sind von zentraler Bedeutung für die Art und Weise, wie wir Vereinbarungen treffen und mit Streitigkeiten zwischen Menschen, Gemeinden, Städten, Regionen und Ländern oder gar Kontinenten umgehen. Daher gibt es einen großen Spielraum für Fehler, doch auch die Möglichkeiten sind groß, besonders, wenn wir zusammen innovativ sind und voneinander lernen. Deshalb bieten naturbasierte Lösungen eine beachtliche Chance für Innovation, mit Möglichkeiten zur Erzielung dauerhafter und greifbarer Vorteile über verschiedene soziale Gruppen hinweg, in verschiedensten ökologischen, wirtschaftlichen und kulturellen Umgebungen sowie im scharfen Kontrast dazu, wie konventionelle, „traditionelle“ oder „graue“ Lösungen entwickelt, aufgebaut und behandelt werden. Dennoch sind viele naturbasierte Lösungen nach wie vor relativ neuartige Lösungen, die wesentliche Herausforderungen und Unbekannte hinsichtlich ihres (Co-)Designs, ihres Betriebs, ihrer Wartung und der Organisation ihrer Umsetzung darstellen. Der CORDIS Results Pack zu naturbasierten Lösungen bildet die Grundlage für laufende Gespräche darüber, wie die Rahmenbedingungen für naturbasierte Lösungen auf Ebene der Unionspolitik verbessert werden können und wie die wachsende europäische Forschungs- und Innovationsgemeinschaft in diesem Bereich unterstützt werden kann. Quelle: „Nature-based Solutions: State of the Art in EU-funded Projects“ (Wild et al. (Hrsg.). Weitere Hintergrundinformationen enthält die Website der Europäischen Kommission für Forschung und Innovation unter dem politischen Themenbereich naturbasierte Lösungen. Wesentliche Entwicklungen der Agenda der Europäischen Kommission zu Forschung und Innovation hinsichtlich naturbasierter Lösungen werden in Faivre et al. (2017) beschrieben. Eine weitere nützliche Zusammenfassung der wichtigsten Entwicklungen ist hier verfügbar und das Ergebnis eines vor Kurzem durchgeführten Workshops mit dem Titel „Mobilising up-scaling of NBS for climate change throughout 2020 and beyond“ (Mobilisierung der Skalierung naturbasierter Lösungen für den Klimawandel bis 2020 und darüber hinaus).

Schlüsselbegriffe

Naturbasierte Lösungen, städtisch, Umwelt, Innovation, Horizont 2020