CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
CORDIS

PROMOTING ENERGIESPRONG RENOVATIONS AND ONE-STOP-SHOP RETROFIT CONCEPTS IN HIGHLY EFFICIENT NZEBS IN ENERPHIT STANDARD, TO MAKE RENOVATION MORE RELIABLE, FASTER AND COST-EFFECTIVE

Article Category

Article available in the following languages:

Qualität und Kosteneffizienz als Erfolgsfaktor für Renovierungen

Renovierungskonzepte, mit denen schnelle, zuverlässige und kostengünstige Verbesserungen möglich sind, könnten der Schlüssel für mehr Energieeffizienz sein, kam bei dem EU-finanzierten Projekt outPHit heraus.

Energie icon Energie

40 % des Energieverbrauchs der EU und 36 % der Treibhausgasemissionen entfallen auf Gebäude. Der Übergang von fossilen Brennstoffen auf erneuerbare Energien wird also nicht ausreichen, um die Klimaziele zu erreichen. Für die Energieeffizienz der Gebäude sind auch immense Anstrengungen notwendig. „Etwa 85 % des Gebäudebestands in Europa ist mindestens 20 Jahre alt, 95 % davon werden auch 2050 noch stehen“, meint Sarah Mekjian vom Klimabündnis, die an outPHit beteiligt war. „Es ist also unerlässlich, den Gebäudebestand in Europa zu sanieren.“ Die Energieeffizienz der Gebäude ist laut Mekjian auch eine bedeutende soziale Frage. Im Jahr 2022 konnten etwa 40 Millionen Menschen in Europa ihre Wohnung nicht ausreichend heizen.

Ökologische und soziale Aspekte von Sanierungen

Das Projekt outPHit wird vom Passivhaus Institut koordiniert und 2020 ins Leben gerufen. Im Projekte sollten ökologische und soziale Aspekte von Sanierungen behandelt werden. Das wurde durch einen Schwerpunkt auf Qualitätssicherung sowie Schnelligkeit und Kosteneffizienz erreicht. Zum Thema Qualitätssicherung wurden verschiedene Fallstudien durchgeführt, die den Anforderungen an die Energieleistung der EnerPHit-Qualität gerecht werden. „Das ist weltweit der wohl strengste und umfassendste Standard für Energiesanierungen“, berichtet Mekjian. Ein zweites Schlüsselelement im Projekt war der Einsatz von Bauteilen mit hohem Vorfertigungsgrad als schnelle und kostengünstige Möglichkeit, den EnerPHit-Standards gerecht zu werden. „Wir wollten zeigen, dass Kernsanierungen auch optimiert möglich sind und dass das kein Hexenwerk ist“, ergänzt Mekjian. Zur Vorfertigung gehört, dass Bauteile wie Wände und Dachkonstruktionen außerhalb zusammengebaut und zur Baustelle transportiert werden. Kombiniert mit Solarzellen können bestehende Gebäude mit diesen Konzepten in wenigen Wochen vollständig saniert und zu Energieerzeugern umgewandelt werden.

Klimaziele und Energiearmut

Die Grundsätze der Vorfertigung und EnerPHit-Qualität wurden über das Projekt in mehreren Fallstudien in sieben europäischen Ländern umgesetzt. Zu den sanierten Gebäuden gehören Mehrfamilienhäuser, Verwaltungsgebäude und Sozialwohnungen. „Wir können auf mehrere Erfolgsgeschichten zurückblicken“, sagt Mekjian. „In einem sanierten Bürogebäude in Frankreich wurden die Heizungen ausgebaut, weil sie nicht mehr benötigt wurden.“ In Griechenland wurde aus Reserviertheit in einem Wohnhaus Enthusiasmus, nachdem die Teilnehmenden nach den Sanierungsarbeiten deutlich niedrigere Energierechnungen erhielten. „Bei extremer Energieleistung geht es nicht nur um Klimaziele“, kommentiert Mekjian. „Es ist so ziemlich die einzige Möglichkeit, Energiearmut zu bekämpfen.“

Grundlegende Sanierungsentscheidungen treffen

Das Projektende ist für August 2024 angesetzt, doch Aktualisierungen und Beiträge zu den Ergebnissen der Fallstudien werden weiterhin veröffentlicht. Das Team plant auch, ein Instrument für Wohnungsbaugesellschaften und Bewohnerinnen und Bewohner zu entwickeln und bereitzustellen, über das grundlegende Sanierungsentscheidungen getroffen werden können. Fachkräften sollten Schulungsmaterialien zur Verfügung gestellt werden, um die Kenntnis zu vorgefertigten Lösungen auszubauen. Mit den Erfahrungen aus den Fallstudien können schwierige Situationen leichter bewältigt werden. Sämtliche Informationen werden nach Projektende auf Passipedia hochgeladen, einer umfassenden Online-Plattform mit Informationen zu Niedrigenergiehäusern.

Schlüsselbegriffe

outPHit, Sanierungen, Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Klima, EnerPHit

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich