Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Universitätsausbildung auf dem Gebiet der elektronischen Informationsbereitstellung

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Gegenstand: Bereitstellung von Lehrmaterialien; Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XIII (Telekommunikation, Informationsmarkt und Nutzung der Forschungsergebnisse). Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus de...

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Gegenstand: Bereitstellung von Lehrmaterialien; Vergabestelle: Europäische Kommission, GD XIII (Telekommunikation, Informationsmarkt und Nutzung der Forschungsergebnisse). Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen: Im Rahmen des Programms IMPACT-2 (Informationsmarkt Politische Maßnahmen) der GD XIII/E/2 der Europäischen Kommission sind Ausbildungsmaßnahmen ergriffen worden, die sowohl im Rahmen von IMPACT selbst als auch in Synergie mit dem COMETT-Programm eingeleitet und als TRAIN-NFP und TRAIN-UNI bezeichnet wurden. Grundsätzlich wird festgestellt, daß der Bildungssektor auf allen Ebenen langfristig in der Lage sein sollte, die erforderliche Ausbildung hinsichtlich der Bereitstellung elektronischer Informationen anzubieten, und zwar sowohl für die Informationsbranche selbst als auch alle anderen Wirtschaftsbereiche (Anwender). Das ist heute nicht der Fall, da nur relativ wenige Bildungseinrichtungen dieses Thema behandeln und häufig nur als Wahlkurse anbieten. Die Kommission ist der Ansicht, daß es für die Absicherung der Einbindung des Konzepts für die Anwendung elektronischer Informationsquellen als strategisches Mittel in alle Studienpläne erforderlich ist, nach einem 3-Phasen-Modell vorzugehen. Nach diesem Modell ist zuerst das Bewußtsein zu entwickeln, zweitens sind die Lehrkräfte entsprechend auszubilden und drittens ist den Lehrkräften das erforderliche Lehrmaterial zur Verfügung zu stellen. Die oben genannten Projekte (TRAIN-NFP und TRAIN-UNI) beziehen sich auf Phase 1 dieses Modells. Nach Ansicht der Kommission ist es jetzt an der Zeit, zu Phase 2 und 3 dieses Modells überzugehen und gleichzeitig eine Übertragung auf europäische Ebene vorzunehmen. Auf der Grundlage dieser Annahme und in Übereinstimmung mit dem Aktionsplan für den Aufbau der Informationsgesellschaft (KOM (94)/347) und den Maßnahmen, die im Rahmen der kürzlich angenommenen Aus- und Weiterbildungsprogramme (LEONARDO und SOCRATES) vorgesehen sind, sucht die Kommission nun einen Auftragnehmer, der in Zusammenarbeit mit mindestens 4 europäischen Universitäten als Versuchsprojekt eine Methodologie für die Einführung der Ausbildung bezüglich der Bereitstellung elektronischer Informationen in Lehrpläne entwickeln und testen kann. Diese neue Projekt wird als TRAIN-EDUC bezeichnet. Das Ziel des Projekts beinhaltet: Entwicklung und Test einer Methodologie für die Einführung der Ausbildung bezüglich der Bereitstellung elektronischer Informationen in bestehende Lehrpläne. A priori, jedoch in Abhängigkeit vom Angebot des Auftragnehmers, ist die Kommission der Ansicht, daß die Entwicklung von drei Kursmodellen notwendig ist: - ein allgemeines Modell bezüglich der Bereitstellung elektronischer Informationen, - ein 'globales' gegenstandsbezogenes Modell, das den Themenbereichen der vier teilnehmenden Fachbereiche der Universitäten angepaßt ist, - ein 'lokales' Modell, das den Themenbereichen der individuellen Fachbereiche angepaßt ist. Das Projekt selbst besteht aus sechs Phasen: - Analyse des Informationsbedarfs und Grundausbildung der teilnehmenden Fachbereiche der Universitäten - Entwicklung des allgemeinen Modells und des 'global' ausgerichteten Modells - Entwicklung des 'lokal' ausgerichteten Modells - Erstellung eines Handbuchs für Lehrkräfte - Umsetzung des Modells in normale Lehrpläne - Projektbewertung.