Skip to main content
European Commission logo print header

Article Category

Nachrichten
Inhalt archiviert am 2022-11-18

Article available in the following languages:

DE EN FR

Ausschreibung: Bereitstellung von FuE-Diensleistungen im Bereich der statistischen Information

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Vergabestelle: Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften (Eurostat) Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt...

Art der Ausschreibung: Dienstleistungsauftrag; Vergabestelle: Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften (Eurostat) Beschreibung: Der folgende Text wurde auszugsweise aus der ECHO-Datenbank TED (Tenders Electronic Daily) übernommen. Einzelheiten sind TED, dem Amtsblatt oder den anzufordernden Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen: Das Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften (Eurostat) hat eine Ausschreibung für Dienstleistungen in Forschung und Entwicklung im Bereich der statistischen Informationsverbreitung im Zusammenhang mit dem spezifischen Rahmenprogramm für prioritäre Maßnahmen im Bereich der statistischen Information (1993-1997) veröffentlicht. Im Rahmen seines Auftrags, "Qualitativ hochwertige statistische Informationsdienste für die Europäische Union", besitzt Eurostat seit vielen Jahren an zwei Orten - Luxemburg und Brüssel - einen Informationsdienst zur europäischen Statistik. Hauptziel dieses Informationsdienstes zur europäischen Statistik ist die Ausarbeitung und die schnellstmögliche Übertragung einer Antwort in einer zufriedenstellenden technischen und methodologischen Ausdrucksweise gegenüber einer Anfrage, die keine der vom Amt für amtliche Veröffentlichungen (EUR-OP) herausgebrachten Publikation von Eurostat erfüllen kann. Ziel des vorliegenden Aufrufs ist es, einen oder zwei Vertragspartner auszuwählen, um das Hauptbüro Eurostat bei seinen Tätigkeiten zu unterstützen. Der Umfang der vom Hauptbüro Eurostat zu bearbeitenden Anträge wird auf 60.000 pro Jahr geschätzt und ist zu gleichen Teilen zwischen Luxemburg und Brüssel aufgeteilt.