Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Kommission erneuert Finanzierung für die Förderung der Energiepolitik in mittel- und osteuropäischenLändern

Die Europäische Kommission hat beschlossen, die Finanzierung für das SYNERGY-Projekt "Förderungder Energiepolitik für Übergangswirtschaften in mittel- und osteuropäischen Ländern"fortzusetzen. Das SYNERGY-Programm sieht eine Zusammenarbeit und Unterstützung vonDrittländern be...

Die Europäische Kommission hat beschlossen, die Finanzierung für das SYNERGY-Projekt "Förderungder Energiepolitik für Übergangswirtschaften in mittel- und osteuropäischen Ländern"fortzusetzen. Das SYNERGY-Programm sieht eine Zusammenarbeit und Unterstützung vonDrittländern bei der Konzipierung, Ausarbeitung und Umsetzung ihrer Energiepolitik in Bereichen vonbeidseitigem Interesse vor. Das betreffende Projekt wird verschiedene, auf die Verfolgung diesesZiels in den Ländern Mittel- und Osteuropas ausgelegte Tätigkeiten durchführen. Es werden fünfAktionen vorhergesehen: - auf die Aufstufung der Rolle der Kommunalverwaltung bei derEnergieplanung ausgerichtete Beratung der Kommunalverwaltung und Organisation von Workshops inBulgarien, Polen und der Tschechischen Republik; - Schirmunterstützungsaktion, Workshops undInformationsaustauschtätigkeiten in Rumänien (und einem anderen, noch zu bestimmenden Land) imHinblick auf die Gründung eines Energiepolitikverbands und die Fortsetzung der Unterstützung fürAPER in Rumänien; - Fortbildungskurse über die Finanzierung energieeffizienter Investitionen(Rumänien, Polen und Slowenien); - Studie über den rechtlichen Rahmen und die Vorschriften fürStandardisierung und Etikettierung der Energieleistungen von Haushaltsgeräten in der Slowakei; -Beratung der Regierung und Abschluß einer Studie über die Entwicklung regionaler und lokalerEnergiekonzepte (Slowakei).

Länder

Bulgarien, Tschechien, Polen, Rumänien, Slowenien, Slowakei

Verwandte Artikel

Politikgestaltung und Leitlinien

24 Juli 1996