Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Kommission stellt 118 Mio. ECU für Energiesparmaßnahmen in Spanien zur Verfügung

Die Europäische Kommission hat beschlossen, Spanien einen Globalzuschuß von 118,335 Mio. ECU aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung zur Verbesserung von Energiesparmaßnahmen und Förderung erneuerbarer Energieformen zur Verfügung zu stellen. Die Mittel werden an G...

Die Europäische Kommission hat beschlossen, Spanien einen Globalzuschuß von 118,335 Mio. ECU aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung zur Verbesserung von Energiesparmaßnahmen und Förderung erneuerbarer Energieformen zur Verfügung zu stellen. Die Mittel werden an Gebiete Spaniens vergeben werden, die einen Entwicklungsrückstand aufweisen (förderungsfähig unter Ziel 1 des Strukturfonds der Gemeinschaft), insbesondere an Andalusien, Asturien, Kastilien-León, Kastilien-La Mancha, Ceuta und Melilla, die Kommune von Valencia, Estremadura, Galicien, die Kanarischen Inseln und Murcia. Für die Mittelvergabe wird das Instituto para la diversification y el ahorro energetico" (IDAE), eine dem Energieministerium angegliederte Zentralregierungsbehörde, zuständig sein. Das Hilfsprogramm wird bis Ende 1999 laufen. Es besteht aus zwei Teilen: Infrastruktur zur Unterstützung wirtschaftlicher Aktivitäten, einschließlich Energieversorgung und Schutz/Verbesserung der Umwelt, sowie technische Hilfe.

Länder

Spanien