Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Forschung über die europäische Integration

Das Referat für Zukunftsstudien der Europäischen Kommission hat eine Aufforderung zur Interessenbekundung veröffentlicht, deren Ziel die Erstellung einer Liste potentieller Vertragspartner für die Durchführung von Erhebungen und anderen Forschungsaufträgen auf dem Gebiet der e...

Das Referat für Zukunftsstudien der Europäischen Kommission hat eine Aufforderung zur Interessenbekundung veröffentlicht, deren Ziel die Erstellung einer Liste potentieller Vertragspartner für die Durchführung von Erhebungen und anderen Forschungsaufträgen auf dem Gebiet der europäischen Integration ist. Soll ein Vertrag abgeschlossen werden, so werden alle oder einzelne Organisationen auf dieser Liste auf der Basis ihrer Erfahrung und Eignung für den betroffenen Vertrag angesprochen. Die Liste soll gemäß den nachfolgenden vier Gebieten in vier Sublisten unterteilt werden: - Die Legitimität der europäischen Integration; - Leitung der europäischen Integration unter Bedingungen der geopolitischen und sozialwirtschaftlichen Umstellung; - Europäische Integration und die sozialen Verhältnisse in Europa; - Regieren und europäische Integration. Interessierten Personen wird dringend empfohlen, vor der Interessenbekundung ein Exemplar des kompletten Programms des Referats für Zukunftsstudien bei der Kommission zu bestellen. Interessenbekundungen von Mitgliedern bereits bestehender Korrespondentennetze des Referats für Zukunftsstudien werden begrüßt, besonders wenn sie über neue Möglichkeiten verfügen. Die Liste bleibt über einen Zeitraum von drei Jahren gültig. Das wesentliche Kriterium für Kandidaten ist die nachgewiesene Befähigung zur Durchführung von Forschungs- und Analysearbeiten auf relevanten Gebieten. Bei den Interessenten soll es sich typisch um Forschungsinstitute und Beratungsunternehmen mit internationalem Tätigkeitsbereich handeln. Verträge können auch Gruppen von Auftragnehmern angeboten werden, insbesondere Erweiterung des geografischen Gebiets für Studien.