Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Dritte Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen im Rahmen des BIOTECH II-Programms

Die Europäische Kommission, GD XII, hat eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für Forschungs- und technologische Entwicklungsaktionen im Rahmen des spezifischen FTE-Programms auf dem Gebiet der Biotechnologie (BIOTECH II) (1994-1998) veröffentlicht. Die in diese A...

Die Europäische Kommission, GD XII, hat eine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für Forschungs- und technologische Entwicklungsaktionen im Rahmen des spezifischen FTE-Programms auf dem Gebiet der Biotechnologie (BIOTECH II) (1994-1998) veröffentlicht. Die in diese Aufforderung mit einbezogenen Aktivitäten beziehen sich auf die nachfolgenden Gebiete des Arbeitsprogramms: - I. Ziele, die konzentrierte Mittel erfordern: - A. Aktionen mit Kostenteilung unter Bezuschussung der Vorbereitung aufgrund der Beteiligung von KMU, und Demonstrationsprojekte mit Kostenteilung: Bereich 1: Zellenfabriken Bereich 2: Genom-Analyse Bereich 3: Pflanzen- und Tier-Biotechnologie Bereich4: Zellenkommunikation bei den Neurowissenschaften - B. Aktionen mit Kostenteilung: Bereich 2: Genom-Analyse 2.2. Funktionssuchen 2.3. Vergleichende Analysen in silico (auf Computerbasis) Bereich 3: Pflanzen- und Tier-Biotechnologie 3.1. Pflanzenmolekulare und Zellen-Biologie 3.2. Tier-Physiopathologie 3.2.3. Somatische Gentherapie - II. Konzertiert bearbeitete Ziele: - A. Aktionen mit Kostenteilung unter Bezuschussung der Vorbereitung aufgrund der Beteiligung von KMU und Demonstrationsprojekte mit Kostenteilung: Bereich 5: Immunologie und krankheitsübergreifende Vakzinologie Bereich 6: Strukturelle Biologie Bereich 7: Prenormative Forschung, biologische Artenvielfalt und soziale Akzeptanz Bereich 8: Infrastrukturen - B. Konzertierte Aktionen als Bevorzugung und FTE-Projekte mit Kostenteilung: Bereich 5: Immunologie und krankheitsübergreifende Vakzinologie 5.1. Immunologie und Immunotechnologie Bereich 6: Strukturelle Biologie 6.1. Struktur-Funktion-Beziehungen 6.2.Schnittstelle zwischen struktureller Biologie und Elektronik Bereich 7: Prenormative Forschung, biologische Artenvielfalt und soziale Akzeptanz 7.1. Prenormative Forschung: In vitro-Alternativen für Tierversuche in der pharmazeutischen Toxikologie 7.3. Prenormative Forschung: Biotechnologie für die Umwelt Bereich 8: Infrastrukturen, insbesondere 8.3. Auswertung von Infrastrukturen - III. Ziele, die mit horizontalen Aktionen verfolgt werden: . Demonstrationsaktivitäten: Aktionen mit Kostenteilung (Demonstrationsprojekte, die sich auf die acht spezifizierten Bereiche beziehen); . Biotechnologie und Gesellschaft: ethische, soziale und rechtswisenschaftliche Aspekte, ggf. unter Einsatz von Vorbereitungs-, Begleit- und Unterstützungsmaßnahmen (wissenschaftliche Studien), kozertierten Aktionen und ggf. Projekten mit Teilung der FTE-Kosten; . Biotechnologie und Gesellschaft: die öffentliche Wahrnehmung; . Sozialökonomische Wirkungen durch Vorbereitungs-, Begleit- und Unterstützungsmaßnahmen (wissenschaftliche Studien), insbesondere potentielle Wirkung neuer Produkte und Prozesse, KMU-bezogene Probleme und Chancen, die Rolle der Politik und der Handlungen des öffentlichen Sektors: Zusammenstellung von Informationen über einzelstaatliche biotechnologische FTE-Programme. Dienachfolgenden Gesichtspunkte der vorgeschlagenen Arbeiten sollen im Kontext der Anwendung spezifischer Auswahlkriterien, die im BIOTECH II-Arbeitsprogramm aufgeführt sind, besonders eingehend untersucht werden: - Der Plan für die Nutzung der Forschungsergebnisse, der von einer glaubhaften Partnerschaft gestützt sein muß, die ein ausgeprägte Engagement für ihre Vorschläge nachweist, der Festlegungen für die Nutzungsrechte beinhaltet und der eine industrielle Entwicklung bzw. Dienstleistungen im öffentlichen Interesse vorsieht; - Die ethische Aussage über die soziale, ökonomische und ökologische Wirkung. Das Arbeitsprogramm, das Paket mit ausführlichen Angaben über das bei der Ausarbeitung von Vorschlägen anzuwendende Verfahren und eine Kopie des in bezug auf ausgewählte Vorschläge abzuschließenden Modellvertrags sind auf Anforderung bei der Kommission erhältlich. Auch eine Beschreibung von bereits in früheren bzw. verbundenen Programmen durchgeführten Arbeiten wird auf Wunsch zur Verfügung gestellt.