Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Zweiter von vier Aufrufen zur Interessenbekundung betreffend die fachliche Unterstützung im Bereich der gewerblichen Wirtschaft

Die Europäische Kommission, GD III, hat einen Aufruf zur Interessenbekundung zur Zusammenstellung von Informationsmaterial, zur Ausarbeitung von Studien und zur Erbringung fachlicher Unterstützungsleistungen veröffentlicht, die zu einer tiefgreifenden Kenntnis der mit der Entw...

Die Europäische Kommission, GD III, hat einen Aufruf zur Interessenbekundung zur Zusammenstellung von Informationsmaterial, zur Ausarbeitung von Studien und zur Erbringung fachlicher Unterstützungsleistungen veröffentlicht, die zu einer tiefgreifenden Kenntnis der mit der Entwicklung der gemeinschaftlichen und weltweiten Industriepolitik in Zusammenhang stehenden Probleme führen sollen. Ziel dieses Aufrufs ist es, im Anschluß an ein Auswahlverfahren eine Liste potentieller Auftragnehmer zu erstellen, die später aufgefordert werden sollen, Angebote für die nachstehend beschriebenen Aktivitäten abzugeben. Die sich aus dem vorliegenden Aufruf zur Interessenbekundung ergebende Liste wird ausschließlich für Aufträge verwandt, deren geschätzter Wert unterhalb der in den betreffenden Richtlinien über "öffentliche Aufträge" genannten Schwellenwerte liegt. Die durchzuführenden Arbeiten werden von den politischen und wirtschaftlichen Erfordernissen abhängen und können folgende Gegenstände zum Inhalt haben: 1. Gewerbliche Wirtschaft 1.1. Nichtenergetische Rohstoffe 1.2. Eisen- und Stahlindustrie einschließlich erster Verarbeitungsstufe 1.2.1. Technische Aspekte (Produktionsmittel, Rohstoffe, verarbeitete Erzeugnisse, Forschung etc.) 1.2.2. Wirtschaftliche und kaufmännische Aspekte (Markt, Preise, Handelspolitik, Marketing etc.) 1.2.3. Finanzielle Aspekte (Kosten, Investitionsfinanzierung, Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen etc.) 1.2.4. Politische oder internationale Aspekte (Beziehungen zu den Drittländern, internationaler Handelsverkehr, Zusammenarbeit etc.) 1.2.5. Schrottmarkt 1.2.6. Verwendung von Gußeisen 1.2.7. Neue Technologien für die Stahlerzeugung und das Walzen 1.2.8. Erste Verarbeitungsstufe: Rohrhersteller und Umwalzer 1.2.9. Zusammenarbeit mit den MOEL (mittel- und osteuropäische Länder), technische Unterstützung und Weitergabe von Know-how, Umstrukturierung und Privatisierung 2. Vollendung und Funktionieren des Binnenmarktes sowie Industriepolitik in folgenden Sektoren: 2.1. Chemie 2.1.1. Chemische Grundindustrie 2.1.1.1. Herstellung von Industriegasen 2.1.1.2. Herstellung von Farbstoffen und Pigmenten 2.1.1.3. Herstellung sonstiger anorganischer chemischer Grundstoffe 2.1.1.4. Herstellung sonstiger organischer chemischer Grundstoffe 2.1.1.5. Herstellung von Stickstoffprodukten und Düngemitteln 2.1.2. Herstellung von Chemikalien für die Landwirtschaft 2.1.3. Herstellung von Farben und Lacken 2.1.4. Pharmazeutische Industrie 2.1.5. Herstellung von Seifen, Parfums und Reinigungsmitteln 2.1.5.1. Herstellung von Seifen, Wasch- und Reinigungsmitteln 2.1.5.2. Herstellung von Parfums und Körperpflegemitteln 2.2. Herstellung sonstiger chemischer Produkte 2.3. Herstellung von Kunst- oder Synthesefasern 2.4. Kautschukindustrie 2.5. Verarbeitung von Kunststoffen 2.6. Recycling 2.7. Geologische Information 2.8. Umwelt-Zertifizierung betreffend die Kette Wälder, Holz, Papier, Graphik 2.9. Möbel 2.10. Druckerei und graphische Kunst 2.11. Audiovisuelle Medien, Presse, Bücher Die Verträge können je nach Art der Arbeiten die Form von Studien-, Beratungs- oder Dienstleistungsverträgen annehmen.