Skip to main content

Soot in aeronautics - towards enhanced aeroengine combustor modelling (SIA-TEAM)

Article Category

Article available in the folowing languages:

Entwicklung von Triebwerken für umweltfreundlichere Flugreisen

Der erwartete schnelle Anstieg des Flugverkehrs bedeutet, dass neue Technologien erforderlich sind, um die durch diesen Sektor hervorgerufene Luftverschmutzung zu reduzieren. Ein Team von Wissenschaftlern aus ganz Europa hat nach einem neuen Modellierungssystem gesucht, um die Rußemissionen von verschiedenen Flugbenzinen zu bestimmen.

Industrielle Technologien

Die Entwicklung neuer Konzepte für Triebwerke stützt bei der Evaluierung der Auswirkungen von verschiedenen Konstruktionsmerkmalen auf den Verbrennungsprozess und auf die Emissionen auf die numerische Strömungsmechanik (Computational Fluid Dynamics – CFD). Diese CFD-Simulationen reduzieren die Notwendigkeit kostspieliger Erprobungen im Prüfstand und ermöglichen eine effizientere Entwicklung. Genaue Simulationen hängen jedoch von der Qualität der Eingabedaten ab. Das Projekt Sia-Team stellt einen ersten Schritt dar, Forschungsergebnisse in industrielle Anwendungen zu überführen. Die Forscher begannen mit einer detaillierten Untersuchung des Einflusses von verschiedenen Komponenten und Zusammensetzungen des Kerosins auf die Rußbildung. Das Team entwickelte für diese Kraftstoffe ein "erweitertes und validiertes mechanistisches Rußmodell". Dieses wurde anschließend in einen Code für CFD-Simulationen umgewandelt, um die Verbrennungsbedingungen in Triebwerken zu simulieren. Während des Projekts, das von der Europäischen Union mitfinanziert wurde, kamen Partner aus der Industrie und dem akademischen Bereich aus Deutschland, Frankreich, Italien und dem Vereinigten Königreich zusammen. Die Ergebnisse dieses Projekts werden einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der nächsten Generation sauberer Flugzeugtriebwerke leisten und uns der Ära des umweltfreundlichen Fliegens einen Schritt näher bringen.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich