Skip to main content

Standard and interoperable satellite solution to deploy Healthcare services over wide areas

Article Category

Article available in the folowing languages:

Telemedizin auf dem Vormarsch

Europäische Gesundheitsinitiativen profitieren von der Satellitentechnologie, sowohl ergänzend als auch alternativ zu herkömmlichen Gesundheitsversorgungssystemen. Forscher des Projekts Healthware entwickelten neue Strategien, um Arzt und Patienten miteinander in Kontakt zu bringen.

Digitale Wirtschaft

Bei der Telemedizin wird Kommunikationstechnologie eingesetzt, um Patienten in entfernten Gegenden besser medizinisch versorgen zu können. Vor allem für bettlägerige Patienten oder Patienten in schlecht zugänglichen Regionen können solche Maßnahmen lebensrettend sein, chronisch Kranken wiederum wird der Krankenhausbesuch erspart. Die Technologie bietet aber nicht nur Arzt und Patienten Vorteile, sondern kann auch Gesundheitssysteme deutlich entlasten. Für elektronische Gesundheitsdienste über terrestrisches Internet müssen normalerweise teure Breitbandverbindungen verfügbar sein. Oftmals sind diese Systeme nicht intuitive genug und überfordern Menschen, die schlecht oder gar nicht mit Computertechnologie umgehen können. Bei jüngeren Menschen mag dies zwar nicht der Fall sein, allerdings benötigen diese die angebotenen Dienste meist noch nicht. Die 19 Partner von Healthware aus dem Bereich Telekommunikationstechnologie sowie aus Universitätskliniken demonstrierten, dass Satellitentechnologie geeignet ist, Patienten kostengünstig mit solchen Diensten zu versorgen und europaweit eine entsprechende Ausbildung zu gewährleisten. Den Forschern zufolge belaufen sich die Kosten einer satellitenbasierten medizinischen Versorgung nur auf einen Bruchteil der Gesamtkosten der herkömmlichen medizinischen Versorgung, und die Investitionskosten würden sich für die Anbieter schnell rentieren. Die Forscher untersuchten fünf Bereiche, in denen sich Telemedizin profilieren kann: Katastrophenschutz, medizinische Versorgung in ländlichen Gebieten, Patientenüberwachung, E-Learning und medizinische Versorgung mobiler Nutzer oder auf See. Bei E-Learning und medizinischer Versorgung würden sich die Investitionskosten am schnellsten auszahlen. Pilotstudien ergaben verschiedene Vorteile des Einsatzes von Satellitentechnologie in der Telemedizin, insbesondere in abgelegenen Regionen ohne terrestrische Breitbandverbindung. Über Satellit können in Echtzeit wichtige diagnostische Bilddaten übertragen werden, die dann vom Arzt ausgewertet werden. Mit der Technologie können auch Fragen der Interoperabilität von Drahtlos-Netzwerken geklärt werden, um nur einige der Vorteile zu benennen. Satellitenbasierte Telemedizin, davon sind die Partner überzeugt, werden dem dualen Anspruch der modernen Medizin gerecht – eine Verbesserung der medizinischen Versorgung, ohne dass höhere Kosten anfallen.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich