Skip to main content

Prospecting and promoting scientific cooperation between Europe and China in the field of multiphysics modeling, simulation, experimentation and design methods in aeronautics

Article Category

Article available in the folowing languages:

Luft- und Raumfahrt: das Beste aus Ost und West

China und Europa arbeiten auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrt zusammen. Wissenschaftliche Kooperation auf Feldern wie Multiphysik, Flugzeugkonstruktion und -simulation ermöglichen beiden Ländern, erfolgreich zu sein.

Industrielle Technologien

China ist eine Nation mit beeindruckender robuster Luft- und Raumfahrtindustrie. Das Land hat der EU in Bezug auf Wissensaustausch und Joint-Ventures viel zu bieten. Das von der EU finanzierte Projekt AEROCHINA2 hat für Europa und China beachtenswerte Fortschritte bei der Förderung der Zusammenarbeit zwischen Industrie, Universitäten und Forschungsorganisationen auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrt. Die Zusammenarbeit konzentrierte sich auf die Gebiete der Multiphysikmodelle, das heißt die Untersuchung mehrerer gleichzeitigauftretender physikalischer Phänomene. Außerdem lag der Schwerpunkt auf Computersimulation und Softwarecodevalidierung sowie auf experimentellen Versuchs- und Entwicklungsmethoden für multiphysikalische Herausforderungen im Luft- und Raumfahrtsektor. Wissenschaftlich ausgedrückt handelt es sich bei den in AEROCHINA2 betrachteten Disziplinen um Aerodynamik, Werkstoffe und Strukturen, Strömungsdynamik, Strömungsakustik, aktive Flusskontrolle und Aeroelastizität. Gemeinsame Fortschritte bei der Bewältigung der Herausforderungen dieser komplexen Themen und Wissenschaften haben dazu beigetragen, die Ziele des Programms zu erreichen. Zu Beginn legte AEROCHINA2 die gegenseitigen Forschungs- und Entwicklungsinteressen dar. Es klärte die Fähigkeiten und Erfahrungen der chinesischen Partner in Bezug auf die technologischen Bereiche der multiphysikalischen Analyse und Entwurf. Die Initiative konzentrierte sich dann auf die Zusammenarbeit zwischen den europäischen und chinesischen Partnern, um sicherzustellen, dass beide Seiten profitieren. Ebenfalls erwähnenswert ist die Vorbereitung der speziellen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten für gemeinsame Vorschläge im Rahmen des Siebten Forschungsrahmenprogramms (RP7) der EU. Die Ergebnisse des Projekts AEROCHINA2 wurden über das internetbasierte Kommunikationssystem von AEROCHINA2 und durch mehrere Workshops veröffentlicht. Die Multiphysik-Workshops fanden an verschiedenen Orten statt, wie beispielsweise 2007 in Nanjing, 2008 in Marseilles, 2009 in Harbin und 2009 in Brüssel. Mehrere zukünftige Pläne für gemeinsame FTE-Tätigkeiten zwischen den Partnern aus Europa und China in Verbindung mit der Analyse und Validierung interdisziplinärer Probleme in der Luftfahrt sind in den vergangenen Jahren geschmiedet worden. Sie entsprechen Projektvorschlägen, die für die verschiedenen RP7-Aufrufe eingereicht wurden. Zu diesen Aufrufen gehören "Greener Aeronautics International Networking" (GRAIN) und "Manipulation of Reynolds Stress for Separation Control and Drag Reduction" (MARS). Ein weiterer wichtiger Aufruf trägt den Titel "Numerical and Experimental Investigation of Innovative Control Technologies to Reduce Aircraft Noise Production" (Nextep). Die AEROCHINA2-Arbeitsgruppe plant für die Zukunft viele ambitiöse Projekte, mit denen die Luft- und Raumfahrtindustrie weiter gefördert wird wie nie zuvor. Technologische Fortschritte, Teamkompetenz, modernste Forschung und Qualitätsstandards aus beiden Regionen der Welt werden wirkungsvoll zu einer überlegenen Luft- und Raumfahrtindustrie zusammengeführt.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich