Skip to main content
European Commission logo print header

Event category

Veranstaltung
Inhalt archiviert am 2022-07-14

Article available in the following languages:

Siebtes Symposium zu veterinärmedizinischer Rehabilitation und Physiotherapie, Wien, Österreich

Vom 15. bis 18. August 2012 findet in Wien, Österreich, das Siebte Symposium zu veterinärmedizinischer Rehabilitation und Physiotherapie (Seventh Symposium on Veterinary Rehabilitation and Physical Therapy) statt.

Seit Tausenden von Jahren sind Tiere aus dem menschlichen All...

15 August 2012 - 15 August 2012
Australien
Vom 15. bis 18. August 2012 findet in Wien, Österreich, das Siebte Symposium zu veterinärmedizinischer Rehabilitation und Physiotherapie (Seventh Symposium on Veterinary Rehabilitation and Physical Therapy) statt.

Seit Tausenden von Jahren sind Tiere aus dem menschlichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Hunde und andere Haustiere nehmen in den letzten Jahrzehnten eine immer wichtigere Stellung in der Gesellschaft ein. Inzwischen sind Hunde und Katzen stark integriert und nehmen aktiv am Leben einer Familie oder Haushalt teil.

Wie die Forschung gezeigt hat, können therapeutische Maßnahmen den Heilungsprozess erkrankter Tieren wesentlich beschleunigen. So wird der Gesundheitszustand schneller und sicherer wiederhergestellt, als wenn nicht interveniert wird. Die Methoden und Behandlungen, die dabei zum Einsatz kommen, ähneln denen der menschlichen Betreuung, sind nur genauer auf die Bedürfnisse von Tieren zugeschnitten.

Die Vorteile der Physiotherapie zur Behandlung von Tieren sind Veterinärmedizinern seit Jahren bekannt, allerdings ist die klinische Praxis der veterinärmedizinischen Physiotherapie ein noch relativ junger Bereich. Somit wird die Konferenz neueste Forschungsergebnisse in der veterinärmedizinischen Rehabilitation und Physiotherapie vorstellen.

Sie bietet ein Forum für Forscher und Fachspezialisten, die sich für Physiotherapie/Physikalische Therapie, Sportmedizin, Rehabilitation, Chirurgie, Orthopädie, Neurologie, Biomechanik und Bewegungsanalyse interessieren.Weitere Informationen sind abrufbar unter: http://www.admicos.com/isvr2012/index.htm