Skip to main content
European Commission logo print header

invEstigation of pushing pRopeller engine Configurations trough wind tunneL Experiments

Projektbeschreibung

Schnelles Werkzeug für die Schallleistung von Propellern

Eine der Herausforderungen in der heutigen Luftfahrttechnik besteht in der Reduzierung der Geräuschemissionen des Propellers ohne nennenswerte Leistungseinbußen. Zur Überwindung dieser Problematik zielt das EU-finanzierte Projekt ERaCLE auf die Entwicklung und Validierung eines schnellen technischen Instrumentariums für den vorläufigen Entwurf von Propellerflügelanordnungen im Hinblick auf die akustische Leistung ab. Im Rahmen des Projekts wird eine Testkampagne im Windkanal durchgeführt, um die akustische Ausbreitung im Nah- und Fernfeld von mit Schubanordnung ausgestatteten und flügelmontierten Propellerantriebssystemen zu messen. Diese Tests umfassen die Parametrisierung von Propellergestaltungsmerkmalen, Installationskonfigurationen und verschiedenen Arten von aerodynamischen Strömungen, die vom Flügel durch kontrollierte Grenzschichten erzeugt werden. ERaCLE wird für den Entwurf, die Herstellung und den Zusammenbau des Windkanalmodells sowie für die Erfassung, Nachbearbeitung und Nutzung der Windkanaltestdaten verantwortlich sein.

Ziel

ERaCLE will tackle the further developmet and eventual validation of a fast tool for the preliminary design of propeller based engine configurations from an acoustic point of view.
This objective will be achieved throughout a WT test campaign to measure the near-field and far-field acoustic propagation of a pushing and wing mounted propeller-based propulsion, parameterized w.r.t. propeller design features, installation configurations, and different kind of aerodynamic flows generated by the wing through controlled boundary layers.
WT test data will be collected, post-processed and exploited for further development and validation of a fast engineering toolset for the preliminary design of propeller-wing arrangements vs. acoustic performance. The design, manufacturing, assembling, and instrumentation of the WT model comprehensive of all the systems to perform the challenging research work are part of the Action.

æ

Koordinator

IBK-INNOVATION GMBH & CO. KG
Netto-EU-Beitrag
€ 249 550,00
Adresse
Butendeichsweg 2
21129 Hamburg
Deutschland

Auf der Karte ansehen

KMU

Die Organisation definierte sich zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der Finanzhilfevereinbarung selbst als KMU (Kleine und mittlere Unternehmen).

Ja
Region
Hamburg Hamburg Hamburg
Aktivitätstyp
Private for-profit entities (excluding Higher or Secondary Education Establishments)
Links
Weitere Finanzmittel
€ 106 950,00

Beteiligte (3)