CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
CORDIS

A VTOL (Vertical Take-Off and Landing) drone for mapping and surveying, uniquely combining long range, heavy payloads and ease of use.

Projektbeschreibung

Eine revolutionäre neue Drohne für komplexe Unternehmensanwendungen kommt auf den Markt

Zwischen den ausgefeilten und extrem teuren Militärdrohnen und den einfachen, die man im Spielzeuggeschäft bekommt, entsteht eine Klasse von Drohnen für kommerzielle Zwecke. Zu ihren Anwendungen gehört die Erhebung von Präzisionsdaten zur Kartierung der Blattfläche oder zur Inspektion von Infrastruktur. Auch bei Such- und Rettungseinsätzen in unzugänglichen Gebieten, unter schwierigen Bedingungen oder möglicherweise bei großer Nutzlast kommen sie zum Einsatz. Das Schweizer KMU Wingtra verkauft seit 2017 weltweit Kartierungsdrohnen, die vertikal abheben und landen können. Jetzt hat es ein neues Produkt in sein Portfolio aufgenommen, um die genannten Anforderungen und mehr zu erfüllen. Das EU-finanzierte Projekt WingtraOne unterstützt das Team dabei, seine revolutionäre, voll autonome Drohne desselben Namens auf den Markt zu bringen.

Ziel

Drones and footage from their cameras have become familiar sights over the past decade. Yet Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) have only scratched the surface of their commercial potential. Drone technology is now evolving beyond its military roots to encompass a broad array of business applications. Goldman Sachs estimate that the commercial segment holds the most potential for growth, with a triple- digit CAGR over the next five years. They expect that by 2020 the global drone market size will grow by 42% in precision agriculture and 36% in inspection and monitoring of infrastructures.

WingtraOne is our revolutionary fully autonomous hybrid drone. It takes off automatically vertically, and is therefore runway independent meaning it can be flown anywhere to map unreachable areas. After take-off it transitions into flying “like a plane”, capable of covering a far superior range than other multirotor drones even in technically difficult high winds. Nevertheless, for drones to have real application they require payload capacity. WingtraOne’s, superior payload weight permits it to carry the best in class cameras and Post-Processed Kinematics (PPK) technology. This is revolutionary for industries such as surveying and agriculture.

We are a spin-off from the ETH Autonomous System Lab in Zürich. As a team, our mission has been to create a drone that could combine the usability of multirotors but the coverage of fixed wing with heavy payload capacity. We incorporated Wingtra and further developed our drone. We now seek non-diluting funding to exploit the commercial opportunity made possible thanks to our revolutionary drone which received very promising early signs from the market.

Aufforderung zur Vorschlagseinreichung

H2020-EIC-SMEInst-2018-2020

Andere Projekte für diesen Aufruf anzeigen

Unterauftrag

H2020-SMEInst-2018-2020-1

Koordinator

WINGTRA AG
Netto-EU-Beitrag
€ 50 000,00
Adresse
VORSTADT 26A
6300 Zug
Schweiz

Auf der Karte ansehen

KMU

Die Organisation definierte sich zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der Finanzhilfevereinbarung selbst als KMU (Kleine und mittlere Unternehmen).

Ja
Region
Schweiz/Suisse/Svizzera Zentralschweiz Zug
Aktivitätstyp
Private for-profit entities (excluding Higher or Secondary Education Establishments)
Links
Gesamtkosten
€ 71 429,00