Skip to main content

Empowering European Aeronautical SMEs to Participate in EU Research

Article Category

Article available in the folowing languages:

Unterstützung für Luftfahrt-KMU auf dem Weg zu mehr Forschungsförderung

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden bei größeren europäischen Projekten recht häufig übersehen. Eine EU-finanzierte Initiative beschäftigte sich mit der Notwendigkeit, die Beteiligung kleinerer Einrichtungen an innovativen Kooperationen in der Luft- und Raumfahrtindustrie zu steigern.

Industrielle Technologien

Das EU-finanzierte SME-AERO-POWER (Empowering European aeronautical SMEs to participate in EU research) Projekt soll nun dieses Defizit durch verfeinerte bewährten Methoden zur Verbesserung in den involvierten Handlungsfeldern überwinden. Im Sinne der Projektziele verfolgte man einen strategischen Drei-Ebenen-Ansatz, um die Beteiligung von KMU an innovative Kooperationen mit Einrichtungen der Großindustrie sowie bei Rahmenangeboten zu verbessern und zu erweitern. Dazu zählte die Mobilisierung von KMU, Coaching und Selbstverwirklichung für KMU und die entsprechenden Vermittler sowie die Entwicklung von Kompetenzen. Um enge Verknüpfungen mit potenziellen kooperierenden KMU zu schaffen, rückte man ungefähr 400 innovative und forschungsintensive Luftfahrt-KMU in den Fokus und mobilisiert diese dann, was größenteils durch 19 regionale Workshops zur Bewusstseinsschärfung geschah. In der Vorschlagsphase wurden auf Grundlage heißer Themen aus der Luft- und Raumfahrtindustrie acht spezielle Interessengruppen (Specific Interest Group, SIG) definiert und durchgehend weiterentwickelt. Die speziellen Interessengruppen haben die Beteiligung von KMU an Aktivitäten zu Luft- und Raumfahrtthemen im Siebten Rahmenprogramm (RP7) und innerhalb von Horizont 2020 (H2020) gefördert. Ein PEER-AERO-NET-Netzwerk aus 36 Mitgliedern wurde gegründet, das für den Austausch bestmöglicher Verfahren sorgte, mehr als 30 Peer-to-Peer-Mentoring-Treffen organisierte und fünf Weiterbildungsworkshops durchführte. Man baute eine zentrale Datenbank auf, die vor allem KMU-Kontakte aus 38 Ländern, hauptsächlich in Europa, beinhaltet. Zu guter Letzt wurde ein Best-Practice-Leitfaden bereitgestellt, der Luftfahrt-KMU Informationen und Unterstützung anbietet. Dieses umfassende Instrument unterstützt sie bei der Ermittlung geeigneter RP7- und H2020-Finanzierungsmöglichkeiten und der Einreichung von Vorschlägen sowie der Überwindung von potenziellen Hindernissen in diesem Prozess. SME-AERO-POWER konnte durch gestärkte Beteiligung von Interessengruppen und Weiterbildung mehr KMU und kleine Unternehmen in die Luftfahrtindustrie einbeziehen. Ein großer Erfolg war das für Eurocopter gebaute Open Innovation Ecosystem. 19 kleine und mittlere Unternehmen (die meisten ohne Erfahrungen im Luftfahrtsektor) verschmolzen ihre Ideen und Erfahrungen zu vier innovativen neuen Produkten, welche die Umweltauswirkungen des Hubschrauberverkehrs entschärfen. Nach zwei Jahren Forschung und Entwicklung sowie der Unterstützung der Vermarktung von Eurocopter starteten die vier Konsortien 2015 die Produkte auf dem Weltmarkt.

Schlüsselbegriffe

KMU des Luftfahrtsektors, EU-Forschung, Innovation Ecosystem, Luft- und Raumfahrtindustrie, forschungsintensive Luftfahrt-KMU

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich