Skip to main content

Trans-Atlantic Platform for the Social Sciences and Humanities

Article Category

Article available in the folowing languages:

Digitale Zusammenarbeit für die Sozial- und Geisteswissenschaften 

Forschungsförderungsagenturen in Europa und Amerika schufen die weltweit erste transatlantische Plattform für die Sozial- und Geisteswissenschaften.   

Gesellschaft

Komplexere gesellschaftliche Herausforderungen sind heute grenzüberschreitender als je zuvor. Forscher aus Sozial- und Geisteswissenschaften arbeiten zusammen, um globale Herausforderungen und Themen wie Armut und Ungleichheit sowie die Auswirkungen einer alternden Gesellschaft zu verstehen und zu bewältigen. Die Forscher des Projekts T-AP (Trans-Atlantic Platform for the Social Sciences and Humanities) schufen eine Plattform, um die internationale Forschungskooperation in Schlüsselbereichen von gegenseitigem Interesse und Engagement zu fördern. Zu Beginn ging es darum, bewährte Praktiken und Methoden der Zusammenarbeit zu verstehen. Danach richtete sich der Fokus auf Möglichkeiten der internationalen Zusammenarbeit mit einer multidisziplinären Perspektive. Die Projektarbeit ermöglichte die Schaffung von T-AP-Symposien. Die Forscher untersuchten die Chancen und Herausforderungen der Erweiterung des T-AP-Netzwerks. Potenzielle Partner, die sich für die Arbeit mit der Plattform interessierten, nahmen an den Veranstaltungen teil. Danach folgte eine Verbreitungs-, Kommunikations- und Umsetzungsstrategie. Diese unterstützte die Einführung der Website/Kommunikationsplattform, die Gestaltung des Marketingmaterials und die Organisation der Start- und Endveranstaltung. Ausbreitungsgruppen wurden gebildet, um die Beteiligung zu fördern, internationale Forschungskooperation zu erleichtern und Finanzierungsmöglichkeiten zu entwerfen. Diskussionen führten zu einer Vielzahl von konkreten Ideen und Vorschlägen für kollaborative Bemühungen, um die Barrieren zwischen den Forschern zu verringern. Die Forscher identifizierten ein Thema als Pilotprojekt, um zu erforschen, wie alle Themen über die Plattform hinaus entwickelt werden könnten. Sie vereinbarten einen Plan, um neue Prinzipien der transnationalen Zusammenarbeit zu fördern und so eine prospektive gemeinsame Programmierung zu erleichtern, indem sie sich auf das Thema der digitalen Forschung konzentrierten. Digitale Forschung bezeichnet die Art und Weise, wie Informationstechnologie in Software und Hardware fortschreitet und wie eine erhöhte Mobilität bei verringerten Kosten einen Einfluss auf verschiedene wissenschaftliche Arbeiten hat. Ein Ergebnis der Arbeit von T-AP war die Hauptempfehlung, dass die meisten, wenn nicht alle Forscher aus Sozial- und Geisteswissenschaften digitale Werkzeuge nutzen sollten.  Die Projektergebnisse werden dazu beitragen, multidisziplinäre Kooperationsprojekte der digitalen Forschung voranzutreiben, die nach neuen Perspektiven und Einsichten suchen.

Schlüsselbegriffe

Sozial- und Geisteswissenschaften, Forschungsförderung, T-AP, internationale Forschungskooperation  

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich