Skip to main content

Article Category

Article available in the folowing languages:

Zitronenstrauch und Hibiskus: mit vereinten Kräften gegen das metabolische Syndrom

Metabolaid passt zum Zeitgeist, denn in ganz Europa greifen die Menschen immer öfter auf pflanzenbasierte Medizin zurück und Metabolaid liefert ihnen eine von der Natur inspirierte Lösung für den Umgang mit dem metabolischen Syndrom – einer der bedrohlichsten Epidemien des 21. Jahrhunderts.

Gesundheit

Es ist vielleicht nicht offensichtlich, aber Diabetes, Schlaganfall, Alzheimer, Krebs und Herzkrankheiten haben etwas gemeinsam. Sie treten mit dem metabolischen Syndrom auf, von dem immerhin 25 % der Weltbevölkerung betroffen sind. Das Projekt INNOPREFAT (Natural Food formulation for the prevention and treatment of Obesity and Metabolic Syndrome obtained with herbal extracts) schlägt zur Behandlung des metabolischen Syndroms Metabolaid vor, ein Präparat, das den Stoffwechselschalter AMPK aktiviert. Dieser kann die Ansammlung von Fett in adipösem Gewebe und der Leber hemmen und gleichzeitig den Energieeinsatz in Muskelzellen fördern. „Wir haben ausreichend Erfahrung in der Analyse der Wirkung verschiedener aktiver, gereinigter Wirkstoffe aus Pflanzenextrakten aus dem Mittelmeerraum,“ so Dr. Arturo Lizón, Koordinator des Projekts INNOPREFAT beim spanischen Unternehmen Monteloeder. „Für Metabolaid haben wir zuerst einigen Zellkulturen aus menschlichem Fettgewebe eine Batterie in Frage kommender gereinigter Extrakte zugegeben. Danach haben wir bewertet welcher dieser Extrakte das AMPK am effizientesten aktiviert hat. Im nächsten Schritt wurde eine Kombination der wirksamsten Extrakte formuliert, um mögliche Synergien zu finden.“ Gewicht verlieren, Hunger regulieren Zitronenstrauch und Hibiskus schnitten dabei am besten ab. Erste klinische Studien haben gezeigt, dass Probanden, die bei einer kontrollierten Ernährungsweise Metabolaid einnahmen, doppelt so viel Gewicht verloren wie Probanden, die sich nur an die Ernährungsvorgaben hielten. Außerdem sanken Parameter wie Blutdruck, Cholesterin-/Triglyzerid- und Blutzuckerwerte signifikant ab, wenn die Patienten zwei Monate lang Metabolaid eingenommen hatten. „Natürlich gibt es viele Inhaltsstoffe, die zu Gewichtsverlust führen, den Cholsterinspiegel regulieren oder den Glukosestoffwechsel steuern können. Aber Metabolaid ist das erste Mittel, das all das gleichzeitig schafft, und mit bisher sechs klinischen Studien ist es auch das Präparat mit den meisten wissenschaftlichen Nachweisen“, so Dr. Lizón. Ein weiterer großer Vorteil von Metabolaid ist seine Fähigkeit, Hunger zu regulieren. Durch Analysen verschiedener appetitregulierender Hormone fand das Team heraus, dass sein Produkt die Werte von Ghrelin – einem appetitanregenden Hormon, das im Magen ausgeschüttet wird – bei Patienten, die acht Wochen eine bestimmte Diät einhielten, unverändert ließ. Die Patienten produzierten außerdem über 50 % mehr vom sättigungsfördernden Hormon GLP-1 als die Placebogruppe, die nur der Diät folgte. „Schlussendlich führte das dazu, dass die Metabolaid-Gruppe mehr Gewicht verlor und gleichzeitig mit der verzehrten Nahrungsmenge zufriedener war. Außerdem fühlten sich diese Probanden insgesamt wohler“, erklärt Dr. Lizón. Bestellungen aus der ganzen Welt Kunden aus den USA, Europa und Asien haben bereits ihre ersten Metabolaid-Bestellungen aufgegeben. Dessen Produktion konnte vor Kurzem dank einer finanziellen Teilförderung durch das KMU-Instrument skaliert werden. Der Versand soll nun im Juni 2019 beginnen. Monteloeder hat auch schon mehrere mehrjährige Lieferverträge mit Pharmaunternehmen und Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln in Europa und Amerika unterschrieben. Wer als Patient Metabolaid kauft, bekommt zusätzlich eine passende App, die die Nahrungsaufnahme protokolliert, Gewohnheiten evaluiert und Tipps gibt. „Mit dem technologischen Fortschritt werden den Verbrauchern nach und nach auch Messtechniken für andere Wirkungen des Produkts als tragbare Lösungen zur Verfügung stehen, zum Beispiel von verbesserten Werten bei der Herz-Kreislauf-Erkrankung (Puls, Blutdruck), von Cholesterin oder Glukose. Diese Parameter werden dann in die App integriert, sodass diese ein zweites Leben bekommt“, so Dr. Lizón abschließend.

Schlüsselbegriffe

INNOPREFAT, Monteloeder, Metabolaid, Adipositas, Pflanzen, metabolisches Syndrom, Zitronenstrauch, Hibiskus

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich