Skip to main content

SENSITIVE TECHNOLOGIES AND EUROPEAN PUBLIC ETHICS

Article Category

Article available in the folowing languages:

Technologie, Wissenschaft und Mensch

Gesamtgesellschaftlicher Konsens zur Beteiligung Europas an F&E im Bereich sensibler Technologien Europäische Forscher untersuchen öffentliche Reaktionen auf potenziell sensible technologische Entwicklungen.

Industrielle Technologien

Das EU-finanzierte Projekt STEPE (Sensitive technologies and European public ethics) führt Erhebungen zur öffentlichen Wahrnehmung kontroverser Themen wie etwa der embryonalen Stammzellforschung durch. Ausgewertet werden Daten der jüngsten Eurobarometer-Studie zum Thema "Biotechnologie und Biowissenschaften". Eurobarometer ist eine von der Europäischen Kommission in Auftrag gegebene Meinungsumfrage zu EU-relevanten Themen, die anschließend veröffentlicht wird. STEPE stellt Daten aus Analysen vor und berücksichtigt dabei Meinungen und Anliegen der Öffentlichkeit. Im nationalen Kontext soll geklärt werden, wie die einzelnen Mitgliedstaaten mit ethischen Fragen im Zusammenhang mit ihrer Forschungspolitik umgehen, und wie sich dies auf künftige Eurobarometer-Erhebungen auswirken könnte. STEPE soll potenziell kontroverse technologische Entwicklungen identifizieren und öffentlichen Ängsten und Bedenken im Zusammenhang mit ethischen Fragen Rechnung tragen. Damit erhalten europäische Entscheidungsträger ein wichtiges Werkzeug an die Hand, um die Meinung der Bevölkerung zu neuen technologischen Entwicklungen zu eruieren.

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich