Skip to main content

Theodor Bilharz into the European Research Area

Article Category

Article available in the folowing languages:

Forschungsförderung zu Lebererkrankungen in Ägypten

Etwa 40.000 Menschen sterben jedes Jahr an Lebererkrankungen, der zweithäufigsten Todesursache in Ägypten. Im Rahmen einer EU-Initiative wurde nun die Gesamtkapazität des Theodor Bilharz Research Institute (TBRI) erweitert, einem der führenden Leberforschungszentren im gesamten Mittelmeerraum.

Gesundheit

In Ägypten nimmt die Inzidenz an Lebererkrankungen zu, die inzwischen jährlich für mehr als 10% aller Todesfälle verantwortlich sind. Nun sollen die Kooperationsmöglichkeiten renommierter Forschungszentren wie dem TBRI gefördert werden, um diese besorgniserregende Entwicklung zu stoppen. Daher sollte das EU-finanzierte Projekt THEBERA (Theodor Bilharz into the European Research Area) Prioritäten in der Leberforschung und entsprechende sozioökonomische Anforderungen identifizieren sowie die Beteiligung an europäischen Forschungsvorhaben und Integration in den Europäischen Forschungsraum (EFR) fördern. Zunächst wurde die aktuelle Forschungslage zu Leberkrankheiten in Ägypten eruiert, um zielführende Maßnahmen, Programme, Finanzierungsanforderungen, derzeitige Kooperationsbemühungen und wichtige Akteure zu identifizieren. Die Projektpartner dokumentierten Forschungslücken und Prioritäten hinsichtlich Governance, Finanzierung, Vernetzung, Ausbildung, Politik und Forschung. So wurden SWOT-Analysen (Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren) durchgeführt, um vorhandene Ressourcen wie Personal, Infrastruktur und Organisation zu bewerten. Daraus wurde ein Instrumentarium mit Fähigkeiten und Kompetenzen sowie 32 Empfehlungen für TBRI-Ressourcen erstellt. In vier Workshops zur Organisation von Schulungen und Konsortien sollten Fragen zum Siebten Rahmenprogramm und Horizont 2020, etwa Beteiligungs- und Fördermöglichkeiten, geklärt werden. Um Kontakte zwischen ägyptischer und europäischer Forschung zu fördern, erstellte das Projekt eine Datenbank mit führenden Leberforschungsinstituten. Schließlich wurde über einen strategischen Aktionsplan ein Fahrplan für die nächsten 5 Jahre vorgestellt, der das TBRI als Zentrum für Wissenschaft, Forschungsexzellenz und Know-how in der Lebererkrankungen etablieren und vor allem international stärker profilieren soll. Das TBRI ist damit auf bestem Weg, sich als Exzellenzzentrum für Lebererkrankungen zu etablieren und als vollwertiger Partner im EFR zu agieren. Dank THEBERA können Patienten mit chronischen Lebererkrankungen nun von weltweiter Spitzenforschung zur Prävention und Therapie von Leberkrankheiten profitieren.

Schlüsselbegriffe

Lebererkrankungen, Ägypten, Theodor Bilharz Research Institute, Europäischer Forschungsraum, Datenbank, Lebererkrankungen, Forschung

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich