Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Informationen zu Horizont 2020-Projekten jetzt auf CORDIS verfügbar

Über 4.000 Datenblätter zu Horizont 2020-Projekten – die erste Welle des bisher größten Forschungs- und Innovationsrahmenprogramms der Europäischen Union – können nun auf CORDIS eingesehen und durchsucht werden.

CORDIS setzt seine Rolle als wichtigste öffentliche Quelle der Europäischen Kommission fort. Der Informationsdienst enthält mehr als 100.000 EU-finanzierte Forschungsprojekte, und die Ergebnisse reichen über 25 Jahren zurück. Jetzt werden die Dienste um Horizont 2020-Projekte erweitert. Die ersten Finanzhilfen für Horizont 2020 wurden im Jahr 2014 zugesagt, und jeden Monat werden hunderte von neuen Projekten hinzugefügt. CORDIS entnimmt seine Informationen aus den Finanzhilfevereinbarungen, veröffentlicht für jedes Projekt sein Akronym, die Kosten, sein Thema, die Förderform, die Ziele, die koordinierenden und teilnehmenden Organisationen sowie den EG-Beitrag für jeden einzelnen Begünstigten. Horizont 2020-Projekte können derzeit noch mithilfe ihres Programmbereichs und Themas gefunden werden, aber es ist geplant, weitere Informationen hinzuzufügen, darunter die Projekt-Websites, Ansprechpartner und Querschnittsbereiche. Es wird zudem untersucht, ob die Informationen thematischer angegangen werden können. Künftig werden auch die zur Veröffentlichung freistehenden Berichte aus Horizont 2020-Projekten über CORDIS verfügbar sein, neben Tausenden von Bericht-Zusammenfassungen, die derzeit von Projekten eingereicht werden, die unter die Förderung des vorherigen Rahmenprogramms RP7 fielen. Der Veröffentlichung dieser Berichte folgen mehrsprachige "Ergebnisse in Kürze" für jedes Projekt sowie eine Berichterstattung im frei zugänglichen Magazin research*eu Ergebnisse – somit wird es leichter, nutzbare Ergebnisse und Innovationschancen zu identifizieren. Die Projekt-Informationsblätter bei CORDIS zeigen auch die öffentlich zugänglichen Publikationen und Forschungsdaten, die unter OpenAIRE gesammelt wurden. CORDIS stellt das EU Open Data Portal mit gängigen Datensätzen zu allen RP4-, RP5-, RP6-, RP7- und nun H2020-Projekten bereit, sodass die Nutzer der Daten die maschinenlesbaren Projektinformationen nach Bedarf aufbereiten und wiederverwenden können, die neben Tausenden von anderen öffentlichen Datensätzen aus den EU-Institutionen zur Verfügung stehen. Die CORDIS-Suchmaschine bietet auch Instrumente, um Daten in verschiedenen Formaten wie RSS, PDF, XML, CSV oder ganz normale E-Mail-Benachrichtigungen abzurufen, wobei geplant ist, diese Funktionen schrittweise zu erweitern. CORDIS konzentriert sich auf Forschungsergebnisse. Wenn Sie sich jedoch für die Teilnahme an einem EU-geförderten Projekt interessieren, finden Sie sämtliche Informationen im Teilnehmerportal: Aufrufe zur Vorschlagseinreichung, Referenzdokumente, Einreichung von Vorschlägen, Gutachter sowie Projektmanagement und Reporting. Sie können außerdem auf der Horizont 2020-Website mehr über laufende Rahmenprogramme für den Zeitraum von 2014 bis 2020 erfahren.

Länder

Österreich, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechien, Deutschland, Dänemark, Estland, Griechenland, Spanien, Finnland, Frankreich, Kroatien, Ungarn, Irland, Italien, Litauen, Luxemburg, Lettland, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, Slowakei, Vereinigtes Königreich