Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

EU genehmigt Unterstützung für italienische Stahlunternehmen

Die Europäische Kommission hat Fördermittel in Höhe von sieben Millionen Euro für italienische Stahlunternehmen genehmigt. Die Mittel sind für Umweltschutzmaßnahmen in diesen Unternehmen vorgesehen. Bei den Stahlunternehmen, die von dieser Unterstützung profitieren, handelt es...

Die Europäische Kommission hat Fördermittel in Höhe von sieben Millionen Euro für italienische Stahlunternehmen genehmigt. Die Mittel sind für Umweltschutzmaßnahmen in diesen Unternehmen vorgesehen. Bei den Stahlunternehmen, die von dieser Unterstützung profitieren, handelt es sich um ILVA Laminati Piani, Acciaietie di Cornigliano, ICMI und Acciai Speciali Terni. Die Kommission hat die Unterstützung genehmigt, da sich alle Projekte auf Anpassungs- und Modernisierungsmaßnahmen zur Reduzierung des Emissionsniveaus beziehen. Das entspricht den Anforderungen der Europäischen Union für die Genehmigung von Fördermitteln für Umweltschutzmaßnahmen. Einige der Unternehmen, die Unterstützung erhalten, wurden in den 70er Jahren gegründet. Die Mittel werden zur Verbesserung der ökologischen und umweltbezogenen Bedingungen - insbesondere hinsichtlich Lärm, Wasser-, Luft- und Bodenverschmutzung - verwendet. Die Kommission wurde aufgefordert, die Rechtmäßigkeit der Unterstützung dieser Unternehmen zu untersuchen, da EU-Richtlinien eine Unterstützung verbieten, die zur Einsparung bei den Produktionskosten dient. In diesen speziellen Fällen wurden solche beabsichtigten Einsparungen, die durch die Modernisierung der Einrichtungen erzielt werden sollen, vom ursprünglichen Fördermittelbetrag abgezogen.

Länder

Italien

Verwandte Artikel