Skip to main content
European Commission logo print header

Article Category

Nachrichten
Inhalt archiviert am 2022-12-07

Article available in the following languages:

Entwicklung einer XML-Edifact-Bridge

Eine Ausschreibung für die Entwicklung einer XML (erweiterbare Mark-Up-Language)-Edifact-Bridge wurde von der Generaldirektion Arbeit und Soziales angekündigt. Zwecks Gewährleistung, daß die Rechte zu- und abwandernder Arbeitnehmer in der Europäischen Union nicht übersehen wer...

Eine Ausschreibung für die Entwicklung einer XML (erweiterbare Mark-Up-Language)-Edifact-Bridge wurde von der Generaldirektion Arbeit und Soziales angekündigt. Zwecks Gewährleistung, daß die Rechte zu- und abwandernder Arbeitnehmer in der Europäischen Union nicht übersehen werden, müssen die Sozialversicherungseinrichtungen der Mitgliedstaaten Informationen über Wanderarbeitnehmer, wie Aufzeichnungen über bisherige und bestehende Versicherungen, Bescheinigungen bezüglich Krankenversorgung, Versicherungen oder Stellenbesetzung, austauschen. Diese Informationen werden anhand genormter Vordrucke (allgemein bekannt als E-Formulare) ausgetauscht, die gemäß einer Entscheidung der Verwaltungskommission für die soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer (CASSTM) erstellt und beschlossen wurden. Der Informationsaustausch anhand der sogenannten E-Formulare erfolgt hauptsächlich in Papierform. Zur Zeit werden drei Pilotprojekte durchgeführt, die sich auf den Übergang vom Informationsaustausch in Papierform zum elektronischen Austausch beziehen. Bis jetzt galten als allgemein anerkannte Regeln für den Datenaustausch die Nutzung des Edifact-Standards für die Kodifizierung der standardisierten Informationen auf E-Formularen sowie das öffentliche X.400- und X.25-Netz für die elektronische Datenübertragung. Die Technische Kommission für Datenverarbeitung will einer größeren Anzahl von Mitgliedstaaten die Teilnahme an den laufenden Pilotprojekten, ohne die Notwendigkeit in Edifact zu investieren, ermöglichen; außerdem will sie zeigen, daß ein Zusammenspiel alter und neuer Technologien möglich ist. Sie will einen Übergang zu neu entstehenden Technologien erreichen und Zeitaufwand und Kosten für die Umsetzung verringern. Um diese Ziele zu erreichen, fordert die Europäische Kommission zur Angebotsabgabe in bezug auf den Entwurf, die Entwicklung und die Installation einer XML-Edifact-Bridge auf, die E-Formulare in XML erstellen und in einem Edifact-kompatiblen Format empfangen und senden kann.Weitere Auskünfte erteilt: Europäische Kommission GD Arbeit und Soziales Referat E/3, Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit Frau Vali Kolotourou Referatsleiterin, J 27-1/248 Rue de la Loi/Wetstraat 200 B-1049 Brüssel Fax +32-2-2950587