Skip to main content

International Mobility Programme to Strengthen Skills and Excellence in Research for Agriculture

Article Category

Article available in the folowing languages:

Spitzenleistungen in Land- und Forstwirtschaft sowie im Veterinärsektor

Ein auf die Zeit nach der Promotion ausgerichtetes internationales Mobilitätsprogramm hat das Forschungspotenzial und die Karrierechancen vielversprechender junger Forscherinnen und Forscher erhöht. Es hat sie in die Lage ersetzt, besser auf die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen in den Bereichen Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Ernährung, Tiergesundheit und Umwelt reagieren zu können.

Klimawandel und Umwelt
Lebensmittel und natürliche Ressourcen
Grundlagenforschung

Das von das von der EU finanzierte Projekt AGREENSKILLS (International mobility programme to strengthen skills and excellence in research for agriculture) rückte dabei die Qualität und nicht die Anzahl der Stipendien in den Mittelpunkt. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Programms (eingehende und ausgehende) wurden durch Vernetzung und Karrieremöglichkeiten mit den Laboratorien und Mitgliedseinrichtungen von Agreenium in Verbindung gebracht. Agreenium ist ein nationales französisches Konsortium für Hochschulbildung und Forschung, das in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Ernährung sowie Veterinärwesen aktiv ist. Durch AGREENSKILLS entwickelte Projekte der Grundlagen- und angewandten Forschung leisteten Beiträge zu den wissenschaftlichen Zielen des Konsortiums und sind in einem größeren Rahmen an den Zielen und Verpflichtungen des EU-Programms Horizont 2020 ausgerichtet. Gestützt auf das Konzept der individuellen Mobilität konnten die Stipendiaten ihr eigenes Thema, eine Gasteinrichtung und einen Betreuer vorschlagen. Bei den ins Land kommenden Stipendiaten betrugen die Mobilitätsphasen 12 bis 24 Monate, bei den das Land verlassenden Stipendiaten 6 bis 24 Monate (ohne die obligatorische sechsmonatige Rückkehrphase). Innerhalb der 4,5-jährigen Laufzeit von 2012 bis 2017 bewertete AGREENSKILLS 265 Bewerbungen, wählte 99 Kandidatinnen und Kandidaten aus und warb 86 Postdoktoranden an. Von den 86 Stipendiatinnen und Stipendiaten, die von der Finanzierung profitierten, nahmen 61 Mobilitätsprojekte mit Aufenthalt in Frankreich in Anspruch, und die übrigen 25 profitierten von Auslandsmobilitätsprojekten, die für Forscherinnen und Forscher, die Mitglied von Agreenium sind, außerhalb Frankreichs ausgelegt wurden. Die durchschnittliche Auswahlrate lag bei 37,4 %, während die Aufrufe zur Einreichung von Vorschlägen online und in maßgeblichen Zeitschriften angekündigt wurden. Weitere Projektaktivitäten waren die Organisation von jährlichen Treffen und Forschungsschulen, die sowohl den ins Land hineinkommenden als auch den das Land zu Aufenthalten im Ausland verlassenden Stipendiatinnen und Stipendiaten zugute kommen. Insgesamt zog AGREENSKILLS das Interesse vielversprechender kreativer sowie erfahrener Forscherinnen und Forscher auf sich. Es erweiterte ein globales multidisziplinäres Umfeld, in dem ihre Forschungen gedeihen und fortgesetzt werden konnten. Die meisten der 89 Stipendiatinnen und Stipendiaten haben dauerhaftere Anstellungen in der Forschung oder der akademischen Welt gefunden. Durch Förderung der internationalen Mobilität von Forschenden innerhalb und außerhalb Europas konnte AGREENSKILLS die europäische Führungsposition auf verschiedenen Gebieten stärken. Das Programm hat zur Internationalisierung von wissenschaftlichen Arbeitspraktiken sowie zur gegenseitigen Befruchtung zwischen verschiedenen Kulturen und Wissenschaftsgemeinschaften im Zusammenhang mit von den Agreenium-Mitgliedern erforschten Themen beigetragen.

Schlüsselbegriffe

Landwirtschaft, Mobilitätsprogramm, Tiergesundheit, Umwelt, AGREENSKILLS

Entdecken Sie Artikel in demselben Anwendungsbereich