CORDIS - Forschungsergebnisse der EU
CORDIS

Article Category

Nachrichten
Inhalt archiviert am 2022-12-21

Article available in the following languages:

Studie über den Leistungsvergleich betreffend steuerliche Maßnahmen für Investitionen im Bereich FuE

Die GD Forschung der Europäischen Kommission hat eine Ausschreibung für eine Studie über den Leistungsvergleich betreffend steuerliche Maßnahmen für Investitionen im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) sowie über die Einrichtung eines verbundenen Informationssystems auf de...

Die GD Forschung der Europäischen Kommission hat eine Ausschreibung für eine Studie über den Leistungsvergleich betreffend steuerliche Maßnahmen für Investitionen im Bereich Forschung und Entwicklung (FuE) sowie über die Einrichtung eines verbundenen Informationssystems auf der Basis des Internet angekündigt. Die Studie zielt darauf ab, die unterschiedlichen in den Mitgliedstaaten der EU angewandten Arten steuerlicher Maßnahmen zu ermitteln und weltweite gute Arbeitspraktiken im Hinblick auf ihre Anwendung zur Förderung der FuE-Investitionen zu identifizieren. Die Studie soll einen wesentlichen Beitrag zur Bewertung der Möglichkeiten der Forschungspolitik leisten, die auf die Förderung einer dynamischeren privaten Investitionstätigkeit im Rahmen der Initiative für den Europäischen Forschungsraum (EFR) abzielt. Es ist geplant, dass mindestens vier Fünftel der Aufgaben auf den Bereich Leistungsvergleich entfallen und dass die Aufgaben betreffend das Informationssystem nicht mehr als ein Fünftel des Auftrags umfassen. Die für die Durchführung der Aufgabe vorgeschlagenen Personen müssen über Erfahrungen sowohl auf dem Gebiet des politischen Leistungsvergleichs als auch auf dem Gebiet der steuerlichen Maßnahmen verfügen. Angesichts der wissenschaftlichen Bedeutung des Auftrags müssen Bieter ferner nachweisen, dass sie in der Lage sind, führende internationale Wissens- und Fachkenntnisquellen in steuerrechtlichen Bereichen und auf dem Gebiet des politischen Leistungsvergleichs in Anspruch zu nehmen. Der geografische Anwendungsbereich, auf den sich die auszuführenden Aufgaben beziehen sollen, umfasst im Hinblick auf das Informationssystem alle Mitgliedstaaten der Europäischen Union und im Hinblick auf den Leistungsvergleich alle EU-Mitgliedstaaten sowie weitere Mitgliedstaaten der OECD, darunter die USA, Kanada, Australien und Japan. Der veranschlagte maximale Wert des Auftrags beläuft sich auf 350.000 Euro.Weitere Auskünfte erteilt: Europäische Kommission Generaldirektion Forschung Herr Sean O'Reagain Direktion B, Referat 3 Rue de la Loi/Wetstraat 200 B-1049 Brüssel Fax: +32-2-299 1942