Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Satellit SOHO beobachtet gewaltige Sonneneruptionen

Der Satellit SOHO der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) hat innerhalb von nur acht Tagen vier starke Sonneruptionen aufgenommen. Sonneneruptionen sind massive Explosionen in der Atmosphäre der Sonne, deren Energie der Explosion von bis zu eintausend Megatonnen hochexplo...

Der Satellit SOHO der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) hat innerhalb von nur acht Tagen vier starke Sonneruptionen aufgenommen. Sonneneruptionen sind massive Explosionen in der Atmosphäre der Sonne, deren Energie der Explosion von bis zu eintausend Megatonnen hochexplosivem Sprengstoff entspricht. Sonneneruptionen werden von Sonnenastronomen aufmerksam beobachtet, da sie den Ausfall von hoch entwickelten Systemen nach sich ziehen können. Weltraumwissenschaftler nutzen den ESA-Satelliten SOHO (Sonnen- und Heliosphären-Observatorium), um frühzeitige Hinweise auf solche Eruptionen zu erhalten, auch wenn diese auf der Rückseite der Sonne auftreten. SOHO kann diese Region zwar nicht direkt beobachten, aber ein Bild der Geschehnisse auf der der Erde abgewandten Seite zusammenstellen, indem er die Auswirkungen auf der Oberfläche der Sonne aufzeichnet. "Es macht Spaß, zu sehen, was auf uns zukommt", sagte Dr. Philip Scherrer von der Universität Stanford (USA), der an diesem Projekt mitwirkt. SOHO ist ein Gemeinschaftsprojekt der ESA und der NASA. Der Satellit wurde in Europa im Auftrag der ESA gebaut und von Wissenschaftlerteams in Europa und den USA ausgerüstet.