Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Byrne: Behörde für Lebensmittelsicherheit wird für ausgezeichnete wissenschaftliche Arbeit anerkannt sein

Dem Verwaltungsrat der neuen Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (European Food Safety Authority - EFSA) wurde auf seiner Eröffnungssitzung am 18. September in Brüssel gesagt, er habe "die Möglichkeit, mit dem Aufbau einer Flagschiff-Organisation zu beginnen, die e...

Dem Verwaltungsrat der neuen Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (European Food Safety Authority - EFSA) wurde auf seiner Eröffnungssitzung am 18. September in Brüssel gesagt, er habe "die Möglichkeit, mit dem Aufbau einer Flagschiff-Organisation zu beginnen, die eine hervorragende Stellung in Angelegenheiten der Lebensmittelsicherheit einnehmen könne, für ihre ausgezeichnete wissenschaftliche Arbeit und Offenheit Anerkennung erzielen könne und der aufgrund ihrer Integrität vertraut werden könne". Diese Erklärung kam vom EU-Kommissar für Gesundheit und Verbraucherschutz David Byrne. Das Kommissionsmitglied sagte, eine derartige zentralisierte Behörde für Lebensmittelsicherheit sei aufgrund der zunehmenden Komplexität und Ausgereiftheit der Wissenschaft und Gesetzgebung sowie der steigenden Vielfalt unseres Angebots an Lebensmitteln notwendig. "Es war klar, dass die Mechanismen der Vergangenheit die Bedürfnisse der Gegenwart und der Zukunft nicht länger befriedigen können", sagte er. Die neue Einrichtung wird wissenschaftliche Ratschläge erteilen, die die neue Gesetzgebung im Lebensmittelbereich untermauern werden. "Die Qualität und Zugänglichkeit von wissenschaftlichen Ratschlägen ist von entscheidender Bedeutung, um effektive, rechtzeitige und angemessene Entscheidungen sicherzustellen. [...] Die Behörde wurde eingerichtet mit dem Ziel, das Niveau und die Integrität der wissenschaftlichen Komponente von Vorschriften zu steigern", so das Kommissionsmitglied. Byrne hob auch die Bedeutung der Unabhängigkeit der EFSA hervor: "Die Unabhängigkeit der Behörde wird sicherstellen, dass die wissenschaftliche Risikobewertung nicht durch die Politik oder andere externe Überlegungen beeinflusst wird. Somit soll die Unparteilichkeit und Objektivität der Behörde gewährleistet werden." Diese Unabhängigkeit wird gemeinsam mit der ausgezeichneten wissenschaftlichen Arbeit der Einrichtung auch den Wettbewerb unter den nationalen Behörden in den Mitgliedstaaten beenden, so Byrne. Die erste Aufgabe des Verwaltungsrats ist die Wahl eines Geschäftsführers der EFSA. Anschließend werden das Beratungsforum und der wissenschaftliche Ausschuss gebildet.