Skip to main content

Article Category

Nachrichten

Article available in the folowing languages:

Britische Regierung will Entscheidung über GVO auf fundierte wissenschaftliche Kenntnissen basieren

Der britische Premierminister Tony Blair hat auf einen ihm zugesandten Brief im Namen von 114 Wissenschaftlern, in dem sein Standpunkt zur Debatte über genetisch veränderte Organismen (GVO) kritisiert wird, geantwortet, dass die Regierung ihre Entscheidung auf der Grundlage vo...

Der britische Premierminister Tony Blair hat auf einen ihm zugesandten Brief im Namen von 114 Wissenschaftlern, in dem sein Standpunkt zur Debatte über genetisch veränderte Organismen (GVO) kritisiert wird, geantwortet, dass die Regierung ihre Entscheidung auf der Grundlage von fundierten wissenschaftlichen Erkenntnissen treffen werde. Blair sagte, er habe den Brief mit Interesse gelesen, und fügte hinzu: "Wir warten auf die Bewertung des Beratenden Ausschusses zu Freisetzungen in die Umwelt, deshalb haben wir noch nicht formell auf die Ergebnisse der Freilandversuche reagiert." Blair machte jedoch deutlich, dass die Entscheidung der Regierung nicht allein von den Bedenken der Verbraucher beeinflusst wird. "Ich bin fest davon überzeugt, dass Wissenschaft und Technik von entscheidender Bedeutung für den zukünftigen Wohlstand unseres Landes sind. Als Regierung müssen wir sicherstellen, dass das VK auch weiterhin eines der führenden Länder weltweit auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Forschung bleibt", so Blair.

Verwandte Artikel